Bar

Aus FürthWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
BAR
Logo BAR Logo.jpg
Anschrift: Gustavstraße 33
Telefon: 0911 / 74 62 45
Eröffnung: 7. Juni 1993
vorher an dieser Stelle: Bäckerei - Konditorei Th. Kniebetsch
Daten
Biere: u. a. Spalter, Rittmayer
Krug-Bräu, Günther-Bräu, Schneider
Spezialitäten:
Küche: international
Plätze: ca. 70 innen, 50 außen
Besonderheit: Catering

Die Bar befindet sich in der Gustavstraße 33, direkt gegenüber dem Gasthof Grüner Baum.

Küche & Getränke

Die Bar bietet eine große Auswahl internationaler Küche an, Schwerpunkte der Speisekarte -und wechselnder Tagesangebote- liegen auf afghanischen, bulgarischen und türkischen, aber auch fränkischen Gerichten.

Neben Kaffee, zahlreichen Weinen und Spirituosen verfügt die Bar über ein großes Angebot fränkischer Biere:

In der Bar werden aktuell folgende vier Faßbiere ausgeschenkt:

  • Spalter Pils, Stadtbrauerei Spalt
  • Helles Landbier, Brauerei Georg Rittmayer, Hallerndorf
  • "Bernstein", Günther-Bräu, Burgkunstadt
  • Dunkles Lager, Krug-Bräu, Breitenlesau

Neben weiteren wechselnden fränkischen Landbieren unter anderem:

  • Gutmann, Titting
  • Jever
  • Reuter, Unternbibert
  • Schneider, Kelheim
Konzert im Dezember 2017 mit Thomas Eisenhöfer und Band

Öffnungszeiten

  • Mo. bis So.: 10:00 - 1:00 Uhr

Geschichte des Gebäudes

Die Bar befindet sich im Erdgeschoss eines zweigeschossigen Fachwerk-Hauses aus dem 18. Jahrhundert mit Quaderbau-Erdgeschoss, Aufzugsgaube und verschieferter Front zur Waagstraße. Vor dem Umbau 1992 zur heutigen gastronomischen Nutzung beherbergte das Gebäude - wohl seit seiner Erbauungszeit - eine Bäckerei. Laut Habel gehörte der Grund vor dieser Bebauung zum Bauernhof der Kressischen Rosswirtschaft (Zum Roten Ross), einst älteste bekannte Wirtschaft Fürths, die 1634 zerstört wurde.[1]

Sonstiges

Im Dezember 2007 erteilte Wirt Bernd Hausner "Politikern aller Parteien" per Aushang de facto Hausverbot, das bis heute nicht aufgehoben wurde. Hintergrund war das erste vom Bayerischen Landtag beschlossene Nichtraucherschutzgesetz, das am 1. Januar 2008 in Kraft trat.[2] Die Bar war am 20. September 2012 Gründungslokal des Vereins Wir sind Fürth.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Heinrich Habel: Denkmäler in Bayern - Stadt Fürth, S. 134 u. S. 414
  2. Gabi Pfeiffer: Kommt mit dem Rauchverbot die Ruhestörung? In: Fürther Nachrichten vom 18. Dezember 2007, S. 1 (Lokalteil)

Bilder