Cry Freedom

Aus FürthWiki
(Weitergeleitet von Cry freedom)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Die Mitglieder von Cry Freedom auf einem Bandplakat Anfang der 1970er Jahre.

Cry Freedom (engl.: Schrei nach Freiheit) war eine 1970 gegründete Jazzrock-, Soul- und R'n'B-Band rund um Rudi Madsius und Reiner Kleber.

Als erfolgreichste Fürther Rockband hat Cry Freedom einen legendären Status inne. Als einer der Topacts werden sie bis heute mit der legendären "Rock-Night" im Geismannsaal assoziiert.[1] 1980 löste sich die Band in ihrer damaligen Besetzung auf, Nachfolgeprojekt Madsius' war nach den Zwischenstationen "Jelly Roll" (mit Klaus Brandl, Gerd Heider) und "Golly" die Band "Streetlife" (1983).


Besetzung[Bearbeiten]

  • Gerhard Billmann (keyboards, synthesizer)
  • Dieter "Soni" Urbassik (alt/tenor/bariton Sax - geb. 8. Oktober 1954)
  • Klaus Kukla – Helmut Körber (bass)
  • Klaus Braun (drums, percussion)
  • James T. Durham (Sax)


1979:

  • Rudi Madsius, Vocal, Guitar
  • Gerhard Billmann (keyboards, synthesizer)
  • James T. Durham (Sax)
  • Charles E. Walker (Sax)
  • Olders Frenzel, Drums
  • Helmer Körber, Bass

Diskografie[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Jürgen Schmidt: Jubiläum mit Hollaraidulljöh - Frisch wie damals: Madsius und Braun-Hessing in der Stadthalle, Fürther Nachrichten vom 3. Mai 2010 - online abrufbar

Bilder[Bearbeiten]

Videos[Bearbeiten]