Ephraim Hart

Aus FürthWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ephraim Hart (geb. 1747 in Fürth als Ephraim Hirz; gest. 16. Juli 1825 in New York City) war ein US-amerikanischer Geschäftsmann, der half, den New York Stock Exchange aufzubauen.

Herkunft

Hirz wurde 1747 als Sohn von Samuel Hirz in Fürth geboren.

Berufliche Tätigkeit

Nach der Emigration in die Vereinigten Staaten von Amerika war Hart 1782 als Kaufmann mit Wohnsitz in Philadelphia registriert. Später zog er nach New York und war im Börsengeschäft tätig.

Bis 1792 war er zu einem der erfolgreichsten und wohlhabendsten[1] Händler der Stadt geworden und half mit, die heute als New York Stock Exchange berühmte Wertpapierbörse aufzubauen[2]

Familie

1783 heiratete Ephraim Hart Frances Noah, eine Schwester des Schriftstellers und Diplomaten Mordecai Manuel Noah. Gemeinsam hatten sie einen Sohn namens Joel Hart, der später als Arzt und Freimaurer in New York City Bekanntheit erlangte.[3]

Engagement in den jüdischen Gemeinden

Aus der bedeutenden jüdischen Gemeinde Fürths kommend, trat Hart auch in Philadelphia wieder der isrealitischen Gemeinde bei. 1802 war er einer der Gründer der ebra Hesed Veemet, einer wohltätigen Gesellschaft im Umfeld der Shearith Israel congregation, welche noch heute zu den traditionsreichsten jüdischen Gemeinden in Amerika gezählt wird.

Siehe auch

Weblinks

Einzelnachweise

  1. JewishEncyclopedia über Ephraim Hart: His name appears in 1799 in a "list of owners of houses and lots valued at £2,000 or more."
  2. Artikel in der JewishEncyclopedia über Ephraim Hart
  3. vgl. "Joel Hart" in der englischsprachigen Wikipedia

Bilder