Ernst Sieber

Aus FürthWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ernst Sieber (geb. 12. Januar 1920 in Fürth, gest. 15. April 2012 ebenda) war ein ehemaliger Fußballspieler der Spielvereinigung Fürth.

Leben und Karriere[Bearbeiten]

Seine erste richtige Vereinstation fand Sieber im Alter von 13 Jahren nicht in Fürth, sondern beim Reichsbahn SV Nürnberg, wo er zwischen 1933 und 1937 spielte. Anschließend zog es ihn wieder zurück in seine Heimatstadt nach Fürth, wo er unter dem legendären Andreas Franz bis 1939 beim TV Fürth 1860 spielte. Im Anschluss an seine Zeit bei den Dambachern wechselte Sieber zur SpVgg Fürth, wo er sich bis 1953 das Kleeblatttrikot überstreifte und mit welcher er u.a. an der Endrunde um die Deutsche Meisterschaft 1950 teilnahm.

Sieber gehörte mit Unterbrechung durch Kriegsdienst und englischer Gefangenschaft erst als Mittelstürmer und später als Abwehrspieler stets zum Aufgebot der SpVgg.

Nach seiner Karriere als Profispieler in Fürth war er 1953 bis 1959 Spielertrainer beim ASV Herzogenaurach und bekleidete verschiedene Positionen beim Fürther Schickedanz-Konzern. Sieber wohnte in der Fürther Südstadt in der Simonstraße.

Siehe auch[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]