Forsthausstraße 57

Aus FürthWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Villa Forsthaus 57 1.jpg
Villa in der Forsthausstraße 57 in Dambach
Die Karte wird geladen …

Zweigeschossiger historisierender Putzbau mit Halbsäulen am Eingang, einem hohem Walmdach und nördlich angebautem Seitenflügel. Der Bau wurde von den Architekten Ebert und Groß 1916/17 errichtet. Die Einfriedung aus einem steinernen Torbogen und der Steinmauer mit Holzzaun wurde zur gleichen Zeit erbaut.

Der Bauherr und Bleistiftfabrikant Max Illfelder ließ 1916 einen malerisch abwechslungsreichen Bau erstellen. Die Eingangsachse ist durch einen Torbogen der Einfriedung, einer zusätzlichen Freitreppe und dorischen Portalsäulen in repräsentativer Weise akzentuiert.

In den 1930er Jahren erwarb Konrad Kurz die Villa.

Siehe auch[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Dambach, Forsthausstraße 49. In: Heinrich Habel: Denkmäler in Bayern - Stadt Fürth, Lipp, 1994, S. 454

Bilder[Bearbeiten]