Georg Zorn

Aus FürthWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

(Johann) Georg Zorn (geb. 29. März 1856 in Erlangen; gest. 9. Juni 1943 in Fürth) war 2. Bürgermeister und Sozialdemokrat.

Leben[Bearbeiten]

Der gelernte Friseur kam 1876 nach Fürth, wo er als Silberschläger arbeitete. Er richtete im Verein der Metallarbeiter eine Bibliothek ein, die er selbst betreute und war Mitbegründer der Krankenkasse der Feingoldschläger. Sein gewerkschaftliches Engagement brachte ihm jedoch Probleme, deshalb machte er sich in seinem ersten Beruf Friseur selbständig.

1906 übernahm er das erstmals eingerichtet Parteisekretariat der Sozialdemokraten, 1919 wurde er als Stadtrat gewählt und im Oktober des selben Jahres zum 2. Bürgermeister (ehrenamtlich). Er war als Mann des Ausgleichs bei allen Parteien gleichermaßen beliebt und geschätzt. Erst Ende 1929 schied er aus Altersgründen aus seinen Ämtern aus.

Ihm zu Ehren ist die Georg-Zorn-Straße benannt.

Literatur[Bearbeiten]

Bilder[Bearbeiten]