Herbert Holzberger

Aus FürthWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Herbert Holzberger (geb. 1933) trat bereits mit 19 Jahren der Sektion Fürth des Deutschen Alpenvereins (DAV) bei. Von 1959 bis 1966 leitete er die Wintersportabteilung der Sektion, von 1968 bis 1997 war er ihr 2. Vorsitzender des Deutschen Alpenvereins.

Besonders verdient hat sich Holzberger um die Fürther Hütte in Hollersbach gemacht. Unter anderem als Hüttenwart hat er maßgeblich daran mitgewirkt, dass sich der Fürther Stützpunkt in Österreich zu einem Schmuckstück unter den DAV-Hütten entwickeln konnte. Darüber hinaus hat Holzberger über 50 Jahre zur Verständigung zwischen Hollersbach und Fürth beigetragen, was von der Gemeinde Hollersbach mit einem Ehrendiplom gewürdigt wurde.

Oberbürgermeister Dr. Thomas Jung ehrte sein Engagement im Dezember 2002 mit dem Ehrenbrief der Stadt Fürth. .[1]

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. BmPA: Viel für Gemeinwohl geleistet. In: StadtZeitung Fürth, 13. Dezember 2002

Bilder[Bearbeiten]