Kick it like Kissinger (Buch)

Aus FürthWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Ausstellungskatalog Kick it like Kissinger begleitete eine gemeinsame Ausstellung des Jüd. Museum Frankfurt/ Main und Jüd. Museum Franken in der Zeit vom 30. Mai bis 3. September 2006. Die Herausgeber waren Fritz Backhaus und Daniela Eisenstein.

Vorwort: Sportvereine - und besonders Fußballclubs - stiften einen Gemeinschaftssinn, der nationale, religiöse und soziale Grenzen überwinden kann. Das Ideal des fair play, die "Kameradschaft" der Spieler, die Begeisterung und Leidensfähigkeit der Fans prägen den Fußball bis heute, und produzieren die großen Mythen unserer modernen Zeit. An der Gründung und der Entwicklung des deutschen Fußballs nahmen von Beginn an viele Juden teil. Gerade die aus England importierten Werte des fair play, die Toleranz und die Weltoffenheit machten den Fußball attraktiv für ein jüdisches Bürgertum, das aufgrund seiner religiösen Zugehörigkeit aus deutsch-national gesinnten Turnervereinen ausgeschlossen war...

Inhalt:

  • Vorwort, von Fritz Backhaus und Daniel F. Eisenstein
  • Kick it like Kissinger - Ein Fußballalphabet
  • Dribblen und passen. Vom Gentlemanspiel zum Profifußball
  • Leihgeber
  • Bildnachweis
  • Zu den Autoren und Mitarbeitern
  • Danksagung
  • Sponsoren

Siehe auch[Bearbeiten]