Kindergarten Erlöserkirche

Aus FürthWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Logo des Kindergarten Erlöserkirche
Eindrücke des Kindergartens

Der Kindergarten Erlöserkirche ist ein evangelischer Kindergarten im Fürther Ortsteil Dambach und besteht seit 1976. Träger ist die Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde Fürth Erlöserkirche.


Geschichte

Gudrun Streng, die langjährige Leiterin (1976 - 2015) und gute Seele der Einrichtung, hier mit Pfarrer Popp beim Sommerfest 2016

Der zweigruppige Kindergarten wurde am 1. September 1976 eröffnet. Bereits seit 1930 existierte eine vom Diakonissen-Mutterhaus Hensoltshöhe durch Ordensschwestern betriebene Einrichtung in der Halevistraße 25. Diese wurde aufgelöst, als die Kirchengemeinde den neuen Kindergarten an der Zirndorfer Straße 32 errichtete und unter ihrer Trägerschaft übernahm. Zwei Erzieherinnen und eine Kinderpflegerin betreuten anfangs 48 Kinder im Alter von drei bis sechs Jahren vor- und nachmittags, darunter fünf Kinder über Mittag. Die Unterbringung der Kinder über Mittag war in den Anfangsjahren wenig gefragt, da nur ein kleiner Teil der Mütter berufstätig war. Das hat sich in den letzten zehn Jahren grundlegend geändert. Gegenwärtig bietet der Kindergarten eine pädagogische Betreuung für Kinder ab zweieinhalb Jahren an. Großer Beliebtheit bei allen Kindern erfreut sich unsere Außenspielanlage. Diese wurde im Jahr 2000 mit einer Gartenarchitektin, dem Kindergartenteam und damaligen Kindergarteneltern neu angelegt. Im Inneren unserer Einrichtung erfolgte 2001 der Umbau des Sanitärbereiches und die Schaffung eines Haushaltsraumes.[1] 2015 erfolgte wiederum eine Teilerneuerung des Außenspielbereichs, hierbei wurde u. A. ein Kletterhügel mit Tunnel und Wellenrutsche angelegt.

Pädagogisches Konzept / Leitlinien

QsiconUeberarbeiten 24.png Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Eine Begründung steht auf der Diskussionsseite. Hilf mit, ihn zu verbessern.
Aufgaben von Eltern und Kindergarten bei der Kindererziehung


Gruppen

Der Kindergarten beherbergt zwei Gruppen: die Hasen-Gruppe und die Maulwurf-Gruppe.

Öffnungszeiten und Tagesablauf

7.30 Uhr - 8.00 Uhr Beginn Bringzeit; Frühdienst in einer Gruppe

8.30 Uhr Ende Bringzeit; Morgenkreis

8.30 Uhr - 12.00 Uhr Pädagogische Kernzeit: Freispiel, Projekte, gemeinsames Frühstück

12.00 Uhr - 13.00 Uhr Mittagsbetreuung

13.00 Uhr - 13.30 Uhr Ruhezeit

13 Uhr - 16.30 Uhr Beginn Abholzeit und freie Bildungszeit: Freispiel, Projekte, Nachmittags-Vesper

16.30 Uhr Schließung[2]

Veranstaltungen im Jahreskreis

Begrüßungstafel zum Sommerfest 2016
  • Faschingsfeier (der Kindergarten steht Kopf, Party von 8:30 - 12 Uhr, Buffet, Überraschung für die Kinder)
  • Großelterntag (unregelmäßig, die Großeltern verbringen mit ihren Enkeln einen Vormittag im Kindergarten)
  • Osterfeier (Gottesdienst)
  • Familienausflug (unregelmäßig)
  • Sommerfest (Aufführung der Kindergartenkinder, Tombola, geselliges Beisammensein)
  • Übernachtung der Volschulkinder
  • Abschlussgottesdienst vor den Sommerferien (Verabschiedung der Vorschulkinder in der Kirche)
  • Erntedankfeier (Sammeln von Feldfrüchten und Obst, Gottesdienst mit Segnung der Gaben, anschließend Verzehr)
  • Herbstfest (unregelmäßig, Kennenlernen der neu hinzugekommenen Kinder und Eltern, Imbiss)
  • Elternabend mit Elternbeiratswahl (Vorstellung des Kindergartens, des Elternbeirats und des Fördervereins VEFKE)
  • Martinsfest (Gottesdienst, Laternenumzug, gemeinsames Singen, Imbiss)
  • Bücherbasar (unregelmäßig, Kauf und Verkauf von Büchern, organisiert durch den Förderverein)
  • Weihnachtsfeier (Gottesdienst) [3]

Elternbeirat

Der Elternbeirat vertritt die Anliegen der Eltern der in den Kindergarten aufgenommenen Kinder gegenüber dem Kindergarten und dessen Träger. Er hat die Aufgabe, die Zusammenarbeit zwischen den Eltern, dem Kindergarten und dem Träger zu fördern. Hierzu unterstützt der Elternbeirat den Kindergarten z.B. mit der Planung, Organisation und Durchführung von Sonderprojekten (z.B. Gartengestaltung, Sanderneuerung im Sandkasten) und Festen (Martinsfest; Weihnachtsfeier; Sommerfest, etc.). Bei Konflikten zwischen Eltern, Träger und Kindergarten wird er vermittelnd tätig. Der Elternbeirat setzt sich dafür ein, dass der Anspruch der Kinder auf Bildung und Erziehung im Kindergarten verwirklicht wird. Er hat zu diesem Zweck insbesondere das Verständnis der Eltern für die Bildung- und Erziehungsziele des Kindergartens zu wecken. Des Weiteren nimmt er die Wünsche, Anregungen und Vorschläge der Eltern entgegen und unterbreitet sie dem Träger oder der Leitung des Kindergartens. Der Elternbeirat setzt sich beim Träger für eine angemessene Besetzung mit Fachkräften sowie für die sachliche und räumliche Ausstattung ein.[4]


VEFKE e. V.

Werbeplakat des VEFKE e. V.

Die Vereinigung der Eltern und Freunde des Kindergartens der Erlöserkirchengemeinde Dambach, kurz VEFKE, ist ein eingetragener Verein und besteht seit 1983. Ziel des Vereins ist die Förderung und Unterstützung des Kindergartens, hauptsächlich durch Einnahme von Spendengeldern. Ferner organisiert der VEFKE Familienausflüge (z.B. Bauernhof), ist Ausrichter des Bücherbasars, mitverantwortlich für die Durchführung des Sommerfestes und ermöglicht besondere Anschaffungen für den Kindergarten (Ausstattung usw.).[5]

Literatur

Elternzeitung des Kindergartens, Ausgabe 1


Lokalberichterstattung


Siehe auch


Kontakt

Kindergarten Erlöserkirche

Zirndorfer Straße 32

90768 Fürth

Tel.: 0911-729538

Mail: kita.erloeserkirche.fue@elkb.de

Weblinks


Einzelnachweise

  1. Unser Kindergarten, PDF Kindergarten-Konzept - Homepage der Erlöserkirche, abgerufen am 28.10.2017, 14:35 Uhr
  2. Infoblatt Öffnungszeiten des Kindergarten Erlöserkirche von 2016
  3. Infoblatt Termine & Ferien des Kindergarten Erlöserkirche von 2016
  4. Richtlinien des Sozialministeriums über die Bildung und Aufgaben der Elternbeiräte nach §5 des Kindergartengesetzes; Vom 11. Dezember 2000 - Az.. 63-6930.19 (GABI. vom 7. Februar 2001, S. 231)
  5. Infoblatt / Werbung des VEFKE e. V. - dauerhafter Aushang im Kindergarten


Bilder