Kolpingsaal

Aus FürthWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Historischer Briefkopf des Kolpinghaus von 1964
Kolpingsaal
Zugang: Simonstraße 20
Erbaut: 1896
Abbruch: 1984
Baustil:
Architekt:
Besonderheiten:
Pächter:

Der Kolpingsaal war ein Festbau im Kolpinghaus der katholischen Pfarrei St. Heinrich. Er war an die Gaststätte Süd im Vorderhaus angeschlossen.

Im Zuge des Baus des Gesellenhospizes im Jahr 1896 wurde eine Gaststätte mit Garten, Nebenräumen und Festsaal eingerichtet. Im Zweiten Weltkrieg wurde das Dach des Saalbaus zerstört.

Am 31. März 1984 schloß das Wohnheim seine Tore, nachdem bereits ein halbes Jahr zuvor der Gaststätten- und Saalbetrieb stillgelegt worden war, das Gebäude wurde ab dem 15. August 1984 abgebrochen um einer Seniorenwohnanlage Platz zu schaffen.

Einladung zu einem Tanzabend im Kolpingsaal

Literatur

Lokalberichterstattung

Siehe auch

Weblinks

  • Erzbistum Bamberg, Geschichte Sankt Heinrich Fürth - Kolpinghaus im Internet