Konrad August Cramer

Aus FürthWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Konrad August Cramer (geb. 1. August 1853) war der Sohn des Firmengründers Johann Wolfgang Cramer. Er übernahm 1876 die Firma, die bis dahin ausschließlich Blattsilber hergestellt hatte, von seinem Vater. Konrad August Cramer erkannte die zukünftige Bedeutung von Aluminium und begann sofort mit Versuchen, Blattaluminium herzustellen. So war seine Firma die erste in Deutschland gewesen, die Blattaluminium erzeugen konnte.[1]

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. "J. W. Cramer Sohn" in: Hans Lotter: Gross-Industrie und Gross-Handel von Nürnberg-Fürth und Umgebung, Nürnberg, 1894, S. 17. online-Digitalisat der Bayerischen Staatsbibliothek