Mottlaustraße

Aus FürthWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Karte wird geladen …

Die Mottlaustraße ist eine Straße im Fürther Stadtteil Hardhöhe. Sie ist eine Querverbindung zwischen Hardstraße und Insterburger Straße.

Benennung[Bearbeiten]

Die Straße wurde während der NS-Zeit in der damals neu entstehenden "Hardsiedlung" angelegt und nach dem durch Danzig fließenden Fluß Mottlau benannt. Die Benennung stellte eine Geste des damaligen NS-Oberbürgermeisters Franz Jakob an seinen, 1930 nach Danzig versetzten Freund, Albert Forster dar (Benennung: 1934).[1]

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Stadtratsakte Straßenbenennungen, 4. Band, Stadtarchiv Fürth (6/202), Recherche Peter Frank (Fürth), September 2007-2012

Bilder[Bearbeiten]