Musikszene

Aus FürthWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Fürth verfügt über eine sehr breit aufgestellte Musikszene und eine große Anzahl an Auftrittsmöglichkeiten, Bühnen und Veranstaltungen für nahezu jede Gelegenheit und jeden Musikgeschmack.

Musik nach Sparten

Folk

In Fürth existiert eine Irish-Folk Szene.
Die in Emly (Irland) aufgewachsene, in Fürth wohnende Musikerin Joan Croker (guitar, voc) tritt Solo, im Duo oder aber mit Band auf und bringt authentischen Irish Folk auf die Bühne.

Geistl. Musik

Mit Frieda Fronmüller hatte Fürth die 1. Kirchenmusikdirektorin in Deutschland.
Seit 1997 ist Sirka Schwartz-Uppendieck als hauptamtliche Kantorin und Kirchenmusikdirektorin in Fürth in der Auferstehungskirche (evangelisch) aktiv. Von dortaus gestaltet sie Konzertreihen sowie Einzelkonzerte. Sirka Schwarz-Uppendieck teilt sich mit der weiteren hauptamtlichen Kantorin Ingeborg Schilffarth die 3 evangelischen Altstadtkirchen in Fürth.
In den katholischen Gemeinden "Unsere Liebe Frau", "Gemeinde Christkönig" und "St. Heinrich" sind die 3 hauptamtlichen Kirchenmusiker Andreas König, Dieter Neuhof und Matthias Hofknecht zuständig.

Interdisziplinäre Kunst

Künstler, die interdisziplinäre Projekte organisieren und veranstalten haben sich im Kunstsalon Fürth zusammengeschlossen.
2014 hat der Verein die vielbeachtete Produktion "anstadt - Visionen aus Stein und Luft" Im Kulturforum Schlachthof uraufgeführt.

Jazz

Die aktuelle Jazzszene in Fürth wurzelt in den 1980er Jahren. Zusammen mit der Musikschule Fürth kamen etablierte Jazzmusiker nach Fürth. Zugleich formte der dort stattfindende JazzWorkshop ein breites Publikum. Ebenfalls fanden in der Musikschule (damals noch in der Kaiserstraße) im Tanztheater von Jutta Czurda die ersten überregional beachteten Jazzkonzerte statt. Anfang der 1990er Jahre wurde dann der Verein FÜ-JAZZ e. V. gegründet, der bis heute existiert und sich um die Jazzkonzerte und Jazzsessions kümmert.
Ab 1989 wurde der damals noch nicht renovierte Schlachthof bereits kulturell genutzt und erste Jazzkonzerte fanden dort statt. Seit dem Umbau finden dort im neuen Kulturforum nun regelmäßig Jazzkonzerte sowie das Jazzfestival "Jazzvariationen" statt.
Seit 2004 gibt es eine erfolgreiche Jazzreihe in der grünen Halle (Südstadtpark) unter dem Namen Green Hour. Ebenfalls veranstaltet die grüne Halle Einzelkonzerte spezieller Jazz-Acts.
Zwischen 2007 und 2012 hat der Verein Szene Fürth eine sehr erfolgreiche und spannende Jazzkonzertreihe unter dem Namen "BluenoteJazz" veranstaltet. Aktuell finden Jazzkonzerte vor allem im Rahmen des Fürth Festivals statt.
Zudem verfügt Fürth über eine große Anzahl aktiver Jazzmusiker (alphabetische Reihenfolge):

Klassik

Fürth verfügt über eine lebhafte und sehr engagierte Klassik-Szene.
Der Komponist, Pianist und Dirigent Werner Heider (geb 1930) arbeitet bereits seit den 1950er Jahren in Fürth und ist somit lange Zeit wegweisend für die hiesige Klassik-Szene gewesen. 1970 bekam er, neben vielen anderen Auszeichnungen, den Kulturpreis der Stadt Fürth.
Seit den 1980er Jahren gibt es die Fürther Streichhölzer. Dieses von Christel Opp ins Leben gerufene und nun von Bernd Müller geleitete Nachwuchs-Orchester ist ein fester Bestandteil der Fürther Klassikszene und begeistert mit regelmäßigen Aufführungen in Fürth.
Das Elisen-Quartett mit Anja Schaller, Maria Schalk, Karoline Hofmann und Irene von Fritsch hat sich 2001 in Fürth gegründet und pflegt die klassische Kunst des Streichquartetts. Es wurde dafür bereits mit dem Kulturförderpreis der Stadt Fürth ausgezeichnet.
Mit Monika Hager und Pawel Zalejski leben zwei Violinisten in Fürth, die im Duo Viennese zusammen national konzertieren. Monika Hager ist Mitglied der Nürnberger Staatsphilharmonie und trägt mit ihrem Musikstudio Hager in Fürth zur Fortbildung des Nachwuchses bei. Pawel Zalejski ist Mitglied des international renommierten Apollon Musagete Streichquartetts.
Der in Fürth in der Moststraße arbeitende Johannes Reichert ist einer der wenigen weltweit auftretenden Countertenöre. Zu seinem Repertoire gehören die Literatur der Renaissance- und Barockmusik aber auch Grenzgänge mit Schauspielern und Tänzern.

Rock, Pop, Soul, Blues

Die Rock-, Soul- und Bluesszene in Fürth wird entscheidend geprägt von Rudi Madsius. 1951 in Fürth geboren, ist er ab den 1970er Jahren in Fürth aber eben auch überregional tätig.
Die Fürther Sängerin und Songwriterin Anna Leyne ist mit ihren Songs auf den Soundtracks der Filme "Wüstenblume" und "Mann tut was mann kann" vertreten. Ihr Song "Close to my fire" wurde von Joe Bonamassa & Beth Hart gecovert. Dieses Album erhielt eine Grammynominierung für 2014.
Seit 1986 ist die Fürther Band The Rockin' Lafayettes mit Blues, Rock'n Roll und R&B künstlerisch aktiv und wurde 2008 als Vorband für Mr. Chuck Berry engagiert.
Als junge Künstlerin ist die in Fürth wohnende Lena Dobler seit einigen Jahren dabei, eine internationale Karriere aufzubauen. U.a. ist sie Preisträgerin des Leonhard und Ida Wolf Gedächtnispreises der Stadt Fürth.
Die junge aktuelle Szene in Fürth ist lebhaft: Die Sängerin und Songwriterin Marlit Krafft hat ihre erste CD herausgebracht. Pianistin und Songwriterin Imke Hagedorn gibt öffentliche Konzerte. Auch die in das Marktplatz-Projekt eingebundenen Bands sind umtriebig, in diesem Umfeld entstanden 2017 mehrere neue Tonträger.

Musikausbildung

Musikschule Fürth

Die Musikausbildung in Fürth leisten die vielen privaten Musiklehrer, private Musikinstitute sowie die Musikschule Fürth e. V.
Desweiteren gibt es über das Jahr verteilt Workshops zu verschiedenen Aspekten der Musik. Veranstalter hierfür sind private Institute, Vereine oder aber die Musikschule Fürth e. V.
Regelmäßige Workshops in Fürth:

  • Fürther Jazzworkshop, seit 1986, jeweils letztes Ferienwochenende der Weihnachtsferien, Veranstalter: Musikschule Fürth e. V.
  • Klezmer Workshop im Rahmen des Klezmer-Festivals, jeweils Anfang März, Veranstalter: Kulturamt Fürth
  • Bluesclass Workshop für Bluesharp und Bluesgitarre, Veranstaltungsort: Musikschule Fürth, Veranstalter: Olaf Böhme, Schwabach


Auftrittsorte

Regelmäßige Veranstaltungen