Radio Pruy

Aus FürthWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Firma Radio Pruy war einer der größten Radio und Fernseher Händler bis in die 90-iger Jahre in Fürth und befand sich ab 1945 nach dem Krieg an der Fürther Freiheit 2 / 4.

Aus Not an Radiogeräten wurde aus alten, noch zahlreich vorhandenen Volksempfängern DKE 38 das neue Radio Pruy Modell DKE 50 umgebaut. In dem die alten Hoheitszeichen wie Reichsadler und Hakenkreuz aus dem Bakelit Gehäuse heraus geschliffen und so neutralisiert wurden und ab 1950 hier im Laden verkauft werden konnten. Später kamen noch weitere Filialen an der Rudolf-Breitscheid-Straße 2 und Max Grundig ehemaliger Radio-Vertrieb Fürth in der Schwabacher Straße 1 dazu. Geschäftsinhaber ab ca. 1964 bis zur Schließung der Firma Ende 1994 war Alfred Windsheimer.

Dem Konkurrenzdruck der Fachmärkte auf der grünen Wiese und der fehlenden Parkmöglichkeiten der Kunden in der Innenstadt und das Nachfolgerproblem verschärften die Situation der Firma in der Form, dass zuerst das Geschäft an der Fürther Freiheit geschlossen werden musste. Ende Januar 1994 wurden auch die beiden restlichen Ladengeschäfte geschlossen, obwohl der Laden in der Rudolf-Breitscheid-Straße noch vor einem Jahr umfassend renoviert und umgebaut wurde. Nach fast 50 Jahren Bestand hatte Fürth wieder ein renommiertes Fachgeschäft verloren.

Lokalberichterstattung[Bearbeiten]

Fürther Nachrichten 4.01.1994 „Radio Pruy“ schließt nach fast 50 Jahren“

siehe auch[Bearbeiten]

Bilder[Bearbeiten]