Rudolph Arbesmann

Aus FürthWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Rudolph Eugen Arbesmann (geb. 25. Juli 1895 in Fürth; gest. 4. Dezember 1982 in New York City) war ein deutsch-amerikanischer Klassischer Philologe.

Arbesmann besuchte in Münnerstadt (Lkr. Bad Kissingen) das Augustinergymnasium. 1914 meldete er sich freiwillig zum Kriegsdienst im Ersten Weltkrieg und wurde mit dem Eisernen Kreuz 2. und 1. Klasse sowie mit dem Bayerischen Militärverdienstorden ausgezeichnet. 1919 begann er sein Noviziat im Augustinerorden. 1923 wurde er in Rom zum Priester geweiht, studierte dann an der Universität Würzburg Klassische Philologie. Nach seiner Promotion ging er 1933 als Studentenpriester nach Rom und wurde nach Chile entsandt, wo er sodann Novizen und Ordensangehörige unterrichtete und Lehrveranstaltungen an der Universität von Chile in Santiago de Chile abhielt. Seit dem Jahre 1936 lebte er in New York City, wo er im Folgejahr an der privaten katholischen Fordham University zum Professor ernannt wurde. Arbesmanns forschte und veröffentlichte in deutscher und englischer Sprache vor allem zum antiken und mittelalterlichen Ordensleben sowie zu Kirchengeschichte, christliche Ethik und Glaubenslehre.

Weblinks[Bearbeiten]