Schulgebäude in Unterfarrnbach

Aus FürthWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Nach Karl Albert und Jakob Sandhöfer[1] gab/gibt es folgende Schulhausbauten in Unterfarrnbach:

  • Unterfarrnbacher Straße 178 (alte Hs.-Nr. 36) - Notschule im 1. Stock von 1813 - 1819 (vom Eigentümer Johann Konrad List an Gemeinde vermietet)
  • bei Unterfarrnbacher Straße 222 an der Einmündung des Ligusterwegs (alte Hs.-Nr. 21) - Neubau 1819, Abriss 1968
  • Ligusterweg 10 (alte Hs.-Nr. 21 ½, Unterfarrnbacher Straße 218, Hintere Straße 10)[2] - Neubau 1884, Aufstockung 1936 und Anbau Hausmeisterwohnung
  • Ligusterweg 10 - Erweiterungsbau 1966/67, Neubau Schulturnhalle 1977/78

Einzelnachweise

  1. Karl Albert, Jakob Sandhöfer: Die Schulen in Burgfarrnbach/Burg- und Unterfarrnbach, Teil I und II (Buch)
  2. Gottlieb Wunschel: Dorfbuch von Unterfarrnbach mit Bremenstall und Stadelhof, Fürth 1942

Bilder