Stephan Eichmann

Aus FürthWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Stephan Eichmann (geb. 9. Januar 1977) ist von Beruf Rechtsanwalt und seit dem 20. Januar 2016 für die FDP im Kommunalparlament vertreten. Er trat die Nachfolge für Kurt Strattner an, der im Dezember 2015 aus gesundheitlichen Gründen aus dem Stadtrat ausgeschieden war. Eichmann war 2014 OB-Kandidat für die FDP im Kommunalwahlkampf und erhielt bei der Wahl zum Oberbürgermeister 1 % der abgegebenen Stimmen.

Eichmann ist verheiratet und hat zwei Kinder[1].

Leben und Wirken[Bearbeiten]

Nach dem Abitur am Hardenberg-Gymnasium studierte Eichmann von 1996 bis 2000 an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg in Erlangen Jura. Anschließend wechselte er von 2002 bis 2004 an die Julius-Maximilians-Universität Würzburg, ehe er ab 2000 für zwei Jahre als Rechtsreferendar am Oberlandesgericht in Nürnberg arbeitete. Seit 2002 arbeitet Eichmann als Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht sowie für Internationales Wirtschaftsrecht bei einer Rechtsanwaltskanzlei in Nürnberg. Privat ist er Mitglied im Kleintierzüchterverein Germania e. V. (B 463) und seit dem Tod Kurt Strattner im Sommer 2016 dessen 1. Vorsitzender. Bei der SG Quelle Fürth ist er stellvertretender Abteilungsleiter.

Politische Schwerpunkte[Bearbeiten]

Stephan Eichmann war Ortsvorsitzender der FDP Fürth-Stadt und war von Februar 2016 bis Mai 2020 Kreisvorsitzender der FDP[2].

  • Verkehr

Entlastung der Verkehrssituation im Fürther Norden, Durchbau der Höfener Spange

  • Bildung

Bau eines weiteres Gymnasium im Fürther Westen, zügige Renovierung der Berufsschulen II und III sowie eine Förderung der betriebsübergreifenden Lehrlingsunterweisung

  • Wirtschaft

Neue Gewerbeflächen, bessere Verkehrserschließung des Fürther Einzelhandel

Stephan Eichmann ist in keinem Ausschuss vertreten und lediglich Mitglied des Stadtrates auf Grund des Einzelmandates für die FDP im Stadtrat. Die Ausschussmitgliedschaft im Bauausschuss und Fürther Sportforum, in denen Strattner Mitglied war auf Grund der freiwilligen Sitz-Überlassung der SPD-Fraktion an die FDP, wurden im Dezember 2016 von der SPD-Fraktion nach dem Ausscheiden Strattners wieder durch eigene SPD-Stadträte besetzt.

Am 22. Mai 2019 wurde Eichmann als OB-Kandidat für die Kommunalwahl 2020 auf einer Mitgliederversammlung der FDP aufgestellt.[3]

Lokalberichterstattung[Bearbeiten]

  • fn: Kandidatencheck Stephan Eichmann. In: Fürther Nachrichten 2014 online abrufbar
  • Sandra Stöckl: Wenn sich Politiker mit Gemüse vergleichen. In: Fürther Nachrichten am 16. Februar 2014 online abrufbar
  • BmPA: Stadtrat gibt Staffelstab ab. In: Stadtnachrichten der Stadt Fürth vom 2. März 2016 online abrufbar
  • mart: Eichmann tritt erneut für die FDP an. In: Fürther Nachrichten vom 27. Mai 2019, S. 36 (Druckausgabe)
  • fn: Die FDP will drei Stadträte in Fürth stellen. In: Fürther Nachrichten vom 12. Dezember 2019, S. 30 (Druckausgabe)
  • Wolfgang Händel: Auf der Zielgeraden zum Urnengang. In: Fürther Nachrichten vom 18. Januar 2020, S. 35 (Druckausgabe)
  • Johannes Alles: Sieben Bewerber für einen Posten. In: Fürther Nachrichten vom 18. Januar 2020, S. 35. (Druckausgabe)

Weblinks[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Wahlkampfflyer FDP zur Kommunalwahl 2014 online abrufbar
  2. Pressemitteilung FDP Fürth Stadt vom 25. Februar 2016: Stephan Eichmann zum neuen Kreisvorsitzenden der FDP Fürth gewählt. online abrufbar
  3. FDP-Fürth, online abgerufen am 27. Mai 2019 | 8:19 Uhr

Bilder[Bearbeiten]