Willi Mederer

Aus FürthWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Willi Mederer, eigentlich Willibald Sebastian Mederer, (geb. 3. Oktober 1906 in Nürnberg, gest. 18. Februar 1984 in Fürth), war ein Fürther Süßwarenfabrikant und seit 1971 Mitglied der Freimaurerloge Zur Wahrheit und Freundschaft.

1948 gründete Willi Mederer eine eigene Fabrik, zuvor war er als Prokurist bei der Zuckerwarenfabrik Johann Hegendörfer tätig. Da Zucker noch bis 1950 rationiert war, Mehl dagegen leichter erhältlich, befasste sich Mederer zuerst mit der Produktion von Nudeln. Nach der Freigabe der Zuckerrationierung waren Pfefferminzdragees das erste süße Produkt.

Später wurde das unter der Marke 'Wilmed' vertriebene Sortiment deutlich ausgeweitet. Die Fruchtgummiproduktion nahm einen immer größeren Anteil ein und 1975 wurde schließlich die Marke Trolli aus der Taufe gehoben. Aus der Ehe mit seiner Frau Hildegard ging sein Sohn, Herbert W. Mederer und eine Tochter (Marion Crozat) hervor.

Ihm zu Ehren wurde 2007 die Willi-Mederer-Straße benannt.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Bilder[Bearbeiten]