Zur Artillerie-Kaserne

Aus FürthWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Achtung: Diese Gaststätte besteht nicht mehr.
Tag von bis
Montag
Dienstag
Mittwoch
Donnerstag
Freitag
Samstag
Sonntag

Die Gaststätte "Zur Artillerie-Kaserne" befand sich lange Zeit in der Fürther Südstadt im Anwesen Flößaustraße 153. Auch unter dem Pächternamen "Loos" bekannt.

Geschichte[Bearbeiten]

Kurz nach der Erbauung des Hauses Flößaustraße 153 wurde erstmals im Dezember 1891 eine Konzession zum Betrieb einer Schankwirtschaft beantragt und auch erteilt. Im Antrag des dritten Pächters im März 1893 steht erstmals die Bezeichnung: "Ich habe die Bierwirtschaft Flößaustraße No. 153 'zur Artillerie-Kaserne' Eigentümer Baumeister Heilmann gepachtet."[1] Nach dem Tod dieses Pächters 1928 wurde die Wirtschaft von der Witwe weiterbetrieben. Für das Jahr 1946 wurden Existenz und Name der Wirtschaft im Rahmen eines Konzessionsverfahrens für die benachbarte Gaststätte Flößaustraße 143, Zur Kanone, bestätigt.[2]

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Stadtarchiv Fürth, AGr. 5/379/20: Schankwirtschaft Flößaustraße 153
  2. Stadtarchiv Fürth, AGr. 5/379/19: Schankwirtschaft Flößaustraße 143