Friedrich Wild: Unterschied zwischen den Versionen

Aus FürthWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
 
(2 dazwischenliegende Versionen desselben Benutzers werden nicht angezeigt)
Zeile 3: Zeile 3:
 
|Nachname=Wild
 
|Nachname=Wild
 
|Geschlecht=männlich
 
|Geschlecht=männlich
|Beruf=Kaufmann; Magistratsrat
+
|Todesdatum=1846/02
 +
|Beruf=Kaufmann; Magistratsrat; Landrat
 
}}
 
}}
 
{{Funktion
 
{{Funktion
Zeile 10: Zeile 11:
 
|Funktion bis=1843
 
|Funktion bis=1843
 
}}
 
}}
'''Friedrich Wild''' war ein Fürther [[Kaufmann]] im 19. Jahrhundert und von [[1818]] bis [[1843]] Magistratsrat.<ref>J. G. Eger: [[Taschen- und Adress-Handbuch von Fürth im Königreiche Baiern (Buch)|Taschen- und Adress-Handbuch von Fürth im Königreiche Baiern]], 1819, S. 42</ref>
+
'''Friedrich Wild''' (gest. Februar [[1846]]) war ein Fürther [[Kaufmann]] im 19. Jahrhundert, von [[1818]] bis [[1843]] Magistratsrat und 1841 Landrat.<ref>J. G. Eger: [[Taschen- und Adress-Handbuch von Fürth im Königreiche Baiern (Buch)|Taschen- und Adress-Handbuch von Fürth im Königreiche Baiern]], 1819, S. 42 und "Hof- und Staatshandbuch des Königreichs Bayern", 1841, S. 294</ref>
  
 
1825 erhielt er ein kgl. Privilegium auf einen von ihm erfundenen "Gründruck".<ref>"Regierungs- und Intelligenz-Blatt für das Königreich Baiern", Nr. 55, 28. Dezember 1825, S. 1160</ref>
 
1825 erhielt er ein kgl. Privilegium auf einen von ihm erfundenen "Gründruck".<ref>"Regierungs- und Intelligenz-Blatt für das Königreich Baiern", Nr. 55, 28. Dezember 1825, S. 1160</ref>

Aktuelle Version vom 5. Mai 2019, 17:55 Uhr

Friedrich Wild (gest. Februar 1846) war ein Fürther Kaufmann im 19. Jahrhundert, von 1818 bis 1843 Magistratsrat und 1841 Landrat.[1]

1825 erhielt er ein kgl. Privilegium auf einen von ihm erfundenen "Gründruck".[2]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. J. G. Eger: Taschen- und Adress-Handbuch von Fürth im Königreiche Baiern, 1819, S. 42 und "Hof- und Staatshandbuch des Königreichs Bayern", 1841, S. 294
  2. "Regierungs- und Intelligenz-Blatt für das Königreich Baiern", Nr. 55, 28. Dezember 1825, S. 1160

Bilder[Bearbeiten]