Adolf Wassermann

Aus FürthWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Adolf Wassermann (geb. 1844 in Zirndorf; gest. 27. Juli 1901 in Nürnberg) war ein jüdischer Spielwarenfabrikant und Vater des Schriftstellers Jakob Wassermann.

Wassermann war der Sohn des Seilherstellers Max Wassermann und Rosette, geb. Krailsheimer. Der aus Roth am Sand stammende Max Wassermann hatte in Zirndorf eine Lebensmittelhandlung.

In den 1880er Jahren hatte Adolf Wassermann eine Schatullenschreinerei in der Mathildenstraße 17, die nach einem Brand erst in die Schwabacher Straße 127 umzog (siehe: Münchner Kindl), ehe Wassermann seine Selbstständigkeit aufzugeben gezwungen war und in Würzburg als Versicherungsagent tätig war.