Andreas Oehlert

Aus FürthWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Andreas Oehlert (geb. 1966 in Fürth) ist von Beruf Maler und Künstler. Nach der Schulzeit begann Oehlert an der Akademie der Bildenden Künste in Nürnberg sein Studium an. 1993 bis 1994 folge ein einjähriges Auslandsstudium an der Akademie der Schönen Künste in Krakau / Polen.

1996 wurde Oehlert zum Meisterschüler von Prof. Rolf-Gunter Dienst an der Akademie der Bildenden Künste in Nürnberg ernannt, so dass er 1997 das Studium in Nürnberg abschloss. Es folgte 1999 ein Anschlussstudium am Chelsea College of Art and Design London, an der ein Master Diplom mit Auszeichnung im Jahr 2000.

2010/2011 widmete das Neue Museum in Nürnberg Oehlert eine Einzelschau.

Stipendien und Auszeichnungen

  • 1997–1998: einjähriges projektbezogenes Stipendium des Freistaates Bayern zur Förderung des künstlerischen Nachwuchses
  • 1999: Debütantenpreis des Freistaates Bayern
  • 1999–2000: einjähriges DAAD-Stipendium für den MA-Kurs am Chelsea College of Art and Design London
  • 2000: Förderungspreis für junge Künstlerinnen und Künstler des Freistaates Bayern
  • 2000: Kulturförderpreis der Stadt Nürnberg
  • 2004/2005: Cité des Arts Internationale Paris
  • 2010: Kulturförderpreis des Bezirks Mittelfranken
  • 2014: Kulturpreis der Stadt Fürth
  • 2018: Otto-Grau-Kulturpreis[1]

Ankäufe

Folgende Sammlungen haben bereits Arbeiten von Anderes Oehlert angekauft:

  • Neues Museum in Nürnberg, Nürnberg
  • Pinakothek der Moderne, Bayerische Staatsgemäldesammlungen, München
  • Sammlung Renate und Wilfried Appelt, Lauf
  • Sammlung Bergmeier, Halle
  • Sammlung Marianne und Hansfried Defet, Nürnberg
  • Sammlung Traudl und Herbert Martin

Lokalberichterstattung

Weblinks

Einzelnachweise

  1. nn: Namen im Gespräch. In: Fürther Nachrichten vom 28. November 2018