Anni Leupold

Aus FürthWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Anna (Anni) Leupold (geb. 1904 in Fürth, gest. 1984 in Fürth) war seit 1924 mit Karl Leupold verheiratet. Aus der Ehe entstammte eine Tochter, die allerdings bei einem Luftangriff im Zweiten Weltkrieg verstarb.

Anni Leupold unterstützte Zeit ihres Lebens ihren Mann im Geschäft und im Privatleben nach besten Wissen und Gewissen. Beide engagierten sich für soziale und karitative Belange. Noch zu Lebzeiten ihres Mannes planten sie gemeinsam, eine Stiftung für wohltätige Zwecke zu gründen. Nach dem unerwarteten und plötzlichen Tod ihres Ehemanns entschied sich Anni Leupold trotzdem, das Werk fortzusetzen und gründete im November 1972 die Gedächtnisstiftung Karl und Anni Leupold.

Auszeichnungen

Für ihr soziale Engagement erhielt Anni Leupold das Bundesverdienstkreuz und 1979 von der Stadt Fürth die Goldene Bürgermedaille am 8. November 1979. Die Stadt Fürth hatte dies zuvor am 11. Juli 1979 in der Stadtratssitzung beschlossen.

Lokalberichterstattung

Literatur

Siehe auch