Carl Eckart (junior)

Aus FürthWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Carl Eckart (geb. 1902; gest. 20. Januar 1961) war ein Fürther Fabrikant.

Leben[Bearbeiten]

Seit 1924 gehörte Carl Eckart der Geschäftsleitung der 1876 von seinem gleichnamigen Großvater gegründeten Eckart-Werke an und führte den Betrieb später in Nachfolge seines Vaters.[1]

Er wurde 1957 für sein karitatives Engagement, u. a. für die Förderung der 1848er Gedächtnisstiftung, mit der Goldenen Bürgermedaille geehrt.

Ehrung[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Dr. Adolf Schwammberger: Fürth von A bis Z, S. 101