Carl Kantenseter

Aus FürthWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Carl Kantenseter (geb.; gest.) war ein Fürther Fotograf. Er hatte sein Atelier zunächst in der Theaterstraße 50 bzw. zuletzt in der Theaterstraße 4. Sein Vorbesitzer, oder Nachfolger, war Eugen Popp.

In den Akten des Stadtarchiv Fürths lassen sich 1894 und 1897 jeweils zwei Fotografen mit diesem Namen finden. Es ist die Rede von Georg Karl Friedrich Kantenseter und Karl Alexander Friedrich Kantenseter, so dass sich hier der Verdacht aufdrängt, dass es sich entweder um Geschwister oder um Vater und Sohn handelte.[1]

Ein weiterer Fürther Fotograf mit dem Namen Matthias Kantenseder taucht in einem Bericht über den Absturz eines Flugzeuges am 8. Februar 1918 südlich des Bahnhof Vach in Stadeln auf, gestartet vom Flugplatz Fürth-Atzenhof. Das Alter ist mit 22 Jahren angegeben, wohnhaft in der Theaterstraße 4. Dieser könnte trotz der unterschiedlichen Schreibweise des Familiennamens ein Sohn von Carl, oder sonst verwandtschaftlich verbunden sein.[2]

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Stadtarchiv Fürth, Fach 18 a ( K 1093 und Fach 18 a / K 1205 - Verehlichungsgesuche und Ansässigmachung
  2. Peter Frank: „Fürther Geschichts Blätter“ 4/04

Bilder[Bearbeiten]