Claudia Floritz

Aus FürthWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Claudia Floritz Nov 2018 3.jpg
Claudia Floritz bei der Kulturpreisverleihung der Stadt Fürth, Nov. 2018

Claudia Floritz (geb. 1956 im Allgäu) ist von 2004 bis 2019 Leiterin des Kulturamts der Stadt Fürth. Claudia Floritz ist verheiratet.

Leben und Wirken[Bearbeiten]

Sie ist in Kempten (Allgäu) aufgewachsen und wurde zunächst milchwirtschaftlich-technische Assistentin. In München machte sie über den 2. Bildungsweg Abitur, zog dann nach Nürnberg und studierte Politische Wissenschaften, Sinologie und Neuere Geschichte. Anschließend arbeitete sie als Teamleiterin im Telefonmarketing bei Siemens. Wohl aufgrund ihres Organisationstalents wurde sie 1990 persönliche Mitarbeiterin des Erlanger Oberbürgermeisters Dietmar Hahlweg und zog nach Erlangen um.

Später wurde sie Künstlerische Betriebsdirektorin am Theater Erlangen. Als Geschäftsführerin des Gemeinnützigen Theater- und Konzertvereins organisierte sie in Erlangen die großen klassischen Konzerte, ehe sie sich (nach weiteren zwei Jahren als Abteilungsleiterin im Kulturamt in Erlangen) in Fürth als Leiterin des Kulturamtes bewarb. Trotz ihres Engagements in Fürth blieb sie weiterhin in Erlangen wohnen; mit 61 Jahren heiratete sie erstmals - einen Musiker.[1]

2004 kam sie nach Fürth als Kulturamtsleiterin. In ihrer Amtszeit verhalf sie dem "altehrwürdigen" Klezmerfestival zu einer Frischzellenkur, wie sie es selbst gegenüber der Presse ausdrückte. Zusätzlich führte sie in Fürth das Literaturfestival "LESEN!" ein und verhalf dem Internationalen Figurentheaterfestival in Fürth und der Soiree im Schloss Burgfarrnbach wieder zu neuem Leben.

Zitate[Bearbeiten]

  • "Ich habe immer das Gefühl, ich weiß nichts und ich kann nichts. Aber ich kann alles organisieren."
  • "Ich bin in nichts eine Fachfrau."

Lokalberichterstattung[Bearbeiten]

  • Claudia Floritz ist neue Kulturbeauftragte der Stadt Fürth. Internetportal der Stadt Fürth, Rubrik Kunst & Kultur vom 1. April 2004 - online abrufbar
  • Peter Gruner: Vom Milchmädchen zur Kulturamtsleiterin. In: Fürther Nachrichten vom 24. November 2017 (Druckausgabe)
  • Matthias Boll: Vom Insider: Treffen zum Branchenmagneten - 30 Jahre Internationales Klezmer Festival: Claudia Floritz über bescheidene Anfänge und das Profil der Zukunft (Interview). In: Fürther Nachrichten vom 9. März 2018 (Druckausgabe) bzw. Klezmer-Festival: Vom Insider-Treffen zum Magneten. In: nordbayern.de vom 10. März 2018 - online abrufbar
  • Matthias Boll: Kulturamt: Köhn kommt. In: Fürther Nachrichten vom 26. Januar 2019 (Druckausgabe) bzw. Fürther Kulturamt: Köhn kommt. In: nordbayern.de vom 27. Januar 2019 - online abrufbar
  • Matthias Boll: „Höher, größer, weiter“ kann kein Maßstab sein. In: Fürther Nachrichten vom 2. August 2019 (Druckausgabe)

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Peter Gruner: Vom Milchmädchen zur Kulturamtsleiterin. In: Fürther Nachrichten vom 24. November 2017

Bilder[Bearbeiten]