Die Linke

Aus FürthWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Logo, Die Linke - KV Nürnberg-Fürth

Die Die Linke ist eine politische Partei in Deutschland, die ihren Namen davon ableitet, sich politisch links jenseits der restlichen Parteien des Bundestages zu finden.

Zu allgemeiner Thematik insbesondere zur Bundespartei sei auf den entsprechenden Artikel auf wikipedia.de verwiesen.

Die Linke in Fürth[Bearbeiten]

Geschichte[Bearbeiten]

Fürth ist eine der Gründungszellen der Partei Die Linke: Hier wurde 2004 die Initiative Arbeit und soziale Gerechtigkeit gegründet, erst durch die Fusion der aus dieser Initiative hervorgegangenen WASG mit der PDS entstand die heutige Partei.

Vorstand[Bearbeiten]

Der Kreisverband umfasst die Ortsverbände Nürnberg-Nordost, Nürnberg-Süd, Nürnberg-West und Fürth. Diese Ortsverbände bilden die kleinste organisatorische Ebene der LINKEN. Diese kümmern sich speziell um die Belange ihres jeweiligen Gebietes. Der Vorstand wird alle zwei Jahre neu gewählt. Seit dem 17. Oktober 2015 sind folgende Personen im Vorstand: Hans Treiber, Marcel Grübel, Titus Schüller, Debora Pihan, Angelika Lüdemann, Anke Kraus, Markus Hoffmann, Natascha Fetz, Stefan Gerbig, Anny Heike.

Stadtrat[Bearbeiten]

Die Linken sind erstmalig seit 2008 im Stadtrat vertreten durch Uli Schönweiß. 2014 erhielten die Linken bei den Kommunalwahlen zwei Plätze im Stadtrat - Uli Schönweiß und Mohamed Younis. In der Wahlperiode 2014 - 2020 werden die Linken durch Ulrich Schönweiß und Monika Gottwald im Fürther Stadtrat vertreten. Sowohl Younis als auch Gottwald beendeten ihre Zusammenarbeit bei den Linken während der laufenden Wahlperiode. Younis beendete seine Mitgliedschaft in der Stadtratsgruppe der Linken im Stadtrat 2009, also bereits ein Jahr nach der Wahl zum Stadtrat, während Gottwald knapp ein Jahr vor der nächsten Kommunalwahl (2020) ihren Austritt aus der Partei erklärte. Beide behielten allerdings ihr Stadtratsmandat bis zum Ende der Wahlperiode.[1][2] Allerdings trat Younis 2012 doch noch aus der Partei Die Linke aus und wurde Mitglied in der Partei Die Piraten. Mit dem Austritt bzw. mit der Beendigung der Zusammenarbeit in der Stadtratsgruppe ging jeweils der Verlust der Ausschusssitze im Stadtrat einher.

Programmatik[Bearbeiten]

Nach eigenem Bekunden gibt es aktuell sechs vorrangige Punkte für die Stadt Fürth:[3]

  • Für ein sozialeres Fürth: Öffentliche Daseinsvorsorge ausbauen statt privatisieren
  • Wohnen ist Grundbedürfnis und Menschenrecht
  • Gute Bildung für alle
  • Steuergerechtigkeit - Gute Arbeit statt prekärer Beschäftigungsverhältnisse
  • Soziale Verkehrspolitik
  • Fürth frei von Nazis und Rassismus: Für ein buntes Fürth

Persönlichkeiten[Bearbeiten]

 GeburtstagGeburtsjahrBerufTodestagTodesjahr
Niklas Haupt1986Angestellter
Ulrich SchönweißJurist
Rechtsanwalt
Mohamed Younis10. August1947Politiker
Stadtrat
Architekt


Lokalberichterstattung[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Wolfgang Händel: Fürther Linke: Einzelkämpfer statt Doppelspitze. In: Fürther Nachrichten vom 7. Februar 2019 - online abrufbar
  2. Wolfgang Händel: Linke Stadträte sind entzweit. In: Fürther Nachrichten vom 21. Februar 2019, S. 25 (Druckausgabe)
  3. Die Linke im Stadtrat Fürth - online abgerufen am 21. August 2017 | 23:48 Uhr - online abrufbar

Bilder[Bearbeiten]