Die Quelle Story (Buch)

Aus FürthWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Quelle Story (Buch).jpg
Titelbild: Die Quelle Story

Die Quelle Story

"Erst mal seh´n was Quelle hat" - so lautete ein Werbeslogan des Fürther Versandhauses in den 1970er Jahren. Nach bescheidenen Anfängen Ende der 20er Jahre hatte Gustav Schickedanz aus einem Großhandel für Kurzwaren und Wolle ein Unternehmen eintwickelt, das von Texitilien bis zu Fertighäusern alles anbietet. 2007 feiert das Fürther Traditionshaus sein 80jähriges Firmenjubiläum. Am sich wandelnden Angebot des Versandhauses lässt sich über acht Jahrzehnte hinweg auch eine kleine deutsche Kultur- und Alltagsgeschichte nachzeichnen, in ihr bilden sich Zeitgeist und Lebensgefühl der jeweiligen Epochen.

Es war bisher ein langer Weg, den das Fürther Versandhaus unternommen hat: vom Großhandel für Kurzwaren zu einem Handeslgiganten und Global Player. Es war der Weg vom Familienunternehmen zum Weltkonzern.

"Dieses Buch ist mehr als nur eine Hommage auf die Quelle, es ist ein Erinnungsbuch, sogar ein kleines Geschichtsbuch gesellschaftlicher Veränderungen, die sich nicht nur, aber auch im Konsumverhalten ausdrücken", schreibt Renate Schmidt, die einst Quelle-Mitarbeiterin war und später Bundesfamilienminister wurde, in ihrem Vorwort.

Eine Zeitreise durch die Warenwelt: Ein unterhaltsamer Bilderreigen aus acht Jahrzehnten erzählt die Erfolgsgeschichte des Versandhauses Quelle. "Ein lesens- und sehenswertes Buch!" (Renate Schmidt, ehem. Quelle Mitarbeiterin und Bundesfamilienminsterin a.D.).