Diskussion:Metallspende

Aus FürthWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Folgende Nachricht erreichte uns zu diesem Thema:

Die beiden Kirchen St.Paul und St.Heinrich in der Südstadt waren offenbar auch gezwungen, Glocken abzugeben. Mir ist eine Aussage bei einer Glockenweihe von St. Heinrich erinnerlich, daß das Geläute jetzt endlich (eben nach dem Krieg) wieder vollständig sei. Es wurde eine große Bronceglocke vor der Kirche ausgestellt und mit kleinen Hämmern (mit Filz bezogen) durfte man die Glocke zum Klingen bringen. Zeitpunkt: etwa 1960-1962. Bei St. Paul - ich wohnte direkt an der Kirche (Winklerstraße) war Glockenkauf schon zu einem früheren Zeitpunkt - da war ich noch zu klein, um mich an Genaueres zu erinnern. Ich weiß nur noch, daß am Sonntag mittag das "Große Geläut" lief - also alle Glocken klingen durften. --Doc Bendit (Diskussion) 09:46, 4. Apr. 2019 (CEST)