Fürther Anzeiger

Aus FürthWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Titelseiten Fürther Anzeiger vom 25. März 1944

Unter dem Namen Fürther Anzeiger erschienen im Laufe der Zeit verschiedene Zeitungen:

  • Der Fürther Anzeiger - eine Art Wochenblatt - erschien erstmalig im Januar 1797.[1] Herausgeber war der Lehrer Bischof.[2] Der genaue Titel lautete: "Der Fürther Anzeiger. Ein Wochenblatt zur Belehrung und Nachricht, wie auch zur gemeinschaftlichen Unterhaltung über gemeinnützige Gegenstände, für das hiesige Publikum"; Volkhart, Fürth. Am 26. Dezember 1797 erschien die Ankündigung, dass ab sofort auch Inserate vom Nürnberger Wochenblatt mit abgedruckt werden und solche mit einem Stern gekennzeichnet werden. Der Anzeiger erschien bis 1816[3] und wurde dann in Intelligenzblatt der Stadt Fürth umbenannt.[4]
  • Weiterhin gab es einen Fürther Anzeiger von 1925 - 1939 als "Nationale Tageszeitung für Jedermann" (1935 in die Fränkische Tageszeitung eingegliedert). Von 1939 - 1945 erschien die Zeitung unter dem Titel Nordbayerische Zeitung - Fürther Anzeiger.[5]

Literatur

  • Zeitungen. In: Adolf Schwammberger: Fürth von A bis Z. Ein Geschichtslexikon. Fürth: Selbstverlag der Stadt Fürth, 1968, S. 403 - 404
  • Kurt Boegner: Dixi - das Pseudonym eines Fürther Mundartdichters. In: Fürther Heimatblätter, 1970/2, S. 49 - 69
  • Heinrich Strauß:Die nicht parteigebundenen bürgerlichen Zeitungen in Fürth und das Ende der Weimarer Republik. In: Fürther Heimatblätter, 1981/2, S. 36 - 41

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. Stadtarchiv Fürth; Signatur: FAz 1
  2. Fronmüllerchronik, 1871, S. 170
  3. Stadtarchiv Fürth; Signatur: FAz 11
  4. Stadtmuseum Fürth
  5. Zeitungen. In: Adolf Schwammberger: Fürth von A bis Z. Ein Geschichtslexikon. Fürth: Selbstverlag der Stadt Fürth, 1968, S. 403 - 404