Ferdinand Friedrich Wächtler

Aus FürthWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ferdinand Friedrich Waechtler (auch: Wächtler und Waechtel) (geb. 4. April 1692 in Nürnberg; gest. 5. Januar 1762 in Fürth) war ein berühmter Gold- und Silberschmied.

Leben und Wirken

Waechtler wurde am 4. April 1692 als Sohn eines Schneidermeisters geboren und lernte sieben Jahre lang bei dem Silberschmied Dockler in Nürnberg. Nach seiner Ausbildung wirkte er in "vielen berühmten Städten". In Augsburg heiratete er 1719. 1720 ließ er sich in Fürth nieder. Er lebte in guten Verhältnissen und konnte sich einige Grundstücke in Fürth kaufen. 1726 oder 1728 (die Akten wiedersprechen sich hierzu) ließ er an der heutigen Bäumenstraße ein zweistöckiges Wohnhaus errichten. Dieses musste 1892 dem Ausbau der benachbarten Brauerei Geismann weichen. Nach dem Tod seiner 1. Frau am 25. November 1740 heiratete Wächtler erneut am 6. Februar 1741 die Tochter des Oberlandzollbereiters Leonhard Simon Ziegler in Ammerndorf. Bei dieser Gelegenheit nennt ihn das Kirchenbuch "Herzoglich Sachsen-Weimarischen Hofkommissarius" und "Hochfürstlich-Onolzbachischen Silber und Galanterie-Hof-Arbeiter".

"Er starb um die Zeit, als die papiermascheenen Dosen aufkamen, wodurch sein Verdienst und Ruhm zu Grab sank."[1] Am 5. Januar 1762 wird er in Fürth begraben.

Werke

Taschenglobus von Ferdiand Waechtler, ca 1740
Signatur Waechtler auf dem Taschenglobus

Im Germanischen Nationalmuseum Nürnberg befinden sich zwei Silberdosen in Globusform von seiner Hand: die eine stellt einen Erd-, die andre einen Himmelsglobus dar. Ihr Durchmesser beträgt 6,8 cm. Waechtler hat sie in Anlehnung an Vorbilder aus der Homannschen Globus- und Landkartenoffizin in Nürnberg hergestellt.

Literatur

  • Dr. Adolf Schwammberger: Fürther Künstler. Der Silberschmied Ferdinand Friedrich Waechtler. In: Fürther Heimatblätter, 1963/5, S.111 - 112
  • Dr. Adolf Schwammberger: Fürther Künstler. Der Silberschmied Ferdinand Friedrich Waechtler - Nachtrag. In: Fürther Heimatblätter, 1963/6, S.146
  • Waechtler, Ferdinand Friedrich. In: Adolf Schwammberger: Fürth von A bis Z. Ein Geschichtslexikon. Fürth: Selbstverlag der Stadt Fürth, 1968, S. 380 - 381

Einzelnachweise

  1. Beyträge zur Geschichte der Künstler und Handwerker zu Fürth. In: Journal von und für Franken, Band 4, S. 323–341, 1792 - online-Digitalisat der Universität Bielefeld