Geschichte der Pfarrei Poppenreuth (Buch)

Aus FürthWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kirchengeschichte PPP Ewald.JPG
Innenblatt der Poppenreuther Geschichte von Paulus Ewald

Geschichte der Pfarrei Poppenreuth von den ältesten Zeiten bis jetzt, von Dr. Paulus Ewald, bisherigem Pfarrvicar daselbst nun ernanntem Pfarrer zu Hirschlach, und II. Pfarrer zu Merkendorf - herausgegeben 1831. Eine Poppenreuther Kirchengeschichte ab der Zeit Karls des Großen bis ins Napoleonische Zeitalter mit den letzten Anmerkungen aus dem Jahr 1825.

Neben den geschichtlichen Entwicklungen der Kirchengemeinde St. Peter und Paul Poppenreuth findet sich eine Kirchbeschreibung, die Darstellung der einzelnen Orte, die zum Kirchsprengel gehören (Poppenreuth, Schniegling, Wetzendorf, Höfles, Schnepfenreuth, Braunsbach, Sack, Bislohe, Steinach, Ronhof), einer Pfarrersliste und auch verschiedener sozialwirtschaftlich interessanter Anmerkungen. Ein Schwerpunkt des Buches liegt auf den Ereignissen des Dreißigjährigen Krieges.

Weblinks[Bearbeiten]

  • Die Ewald´sche Kirchengeschichte von 1831 wurde von der Bayerischen Staatsbibliothek digitalisiert und kann hier online abgerufen werden.
  • Anzeige der Raw´schen Buchhandlung im Friedens- u. Kriegs-Kurier (Nürnberger Friedens- und Kriegs-Kurier) vom 14.10.1831, in der dargelegt wird, dass "die spezielle Geschichte der Pfarrei Poppenreuth ... mit der Geschichte unserer Stadt so eng verbunden," ist "daß man dieß Werkchen füglich auch eine kleine Chronik Nürnbergs nicht mit Unrecht nennen könnte" und damit wird es nicht nur "Pfarrgenossen, sondern auch den Bewohnern des ehemaligen Nürnbergischen Gebiets und der Stadt selbst, wie überhaupt jedem Liebhaber der alten vaterländischen Geschichte, gewiß höchst interessante Belehrung und Unterhaltung gewähren" - online verfügbar