Königlich Bayerisches 21. Feldartillerie-Regiment

Aus FürthWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
QsiconBelege 24.png Dieser Artikel oder Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (z.B. Einzelnachweisen) ausgestattet. Eine Begründung steht auf der Diskussionsseite. Hilf mit, ihn zu verbessern.


Das Königlich Bayerische 21. Feldartillerie-Regiment war während des Ersten Weltkriegs ein Artillerieverband der bayerischen Armee, dessen Garnisonsstandort sich mit Ersatz-Bataillon und Rekruten-Depot in der Artilleriekaserne in Fürth befand.

Am 28. März 1915 aufgestellt, kämpfte das Regiment als Teil der 11. bayerischen Division zunächst an der russischen, serbischen und rumänischen Ostfront, bevor es ab Januar 1917 bis zum Waffenstillstand im November 1918 an der Westfront in Frankreich eingesetzt wurde. Bereits im Dezember 1918 wurde es dann wieder aufgelöst.

Siehe auch[Bearbeiten]

Bilder[Bearbeiten]