Peter Pfaff

Aus FürthWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Peter Pfaff (geb. ; gest. 1624 in Poppenreuth) auch Peter Papius genannt, trat die Pfarrstelle in Poppenreuth an der St. Peter und Paul Kirche im Jahr 1614 an.

Zuvor war er seit 1594 auf der Pfarrstelle in Herrnberchtheim, wurde aber 1595 dort entlassen (wohl wegen Ehebruchs) [1]. Auch auf der Stelle in Kirchröttenbach wurde er nach fünf Jahren 1606 entlassen. Seit 1606 war er dann Pfarrer zu St. Johannis Nürnberg. 1624 starb er in Poppenreuth. Seine Witwe Barbara Pfaff lebte noch drei Jahre in der Nürnberger "Creutzgasse". Wiederum fünf Jahre später starb die Tochter Barbara, die in Nürnberg auf der Schütt lebte.[2]

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Matthias Simon: Nürnbergisches Pfarrerbuch, 1965 - Nachdruck 2018; S. 167
  2. Andreas Würfel: Diptycha ecclesiarum in oppidis et pagis Norimbergensibus, Nürnberg 1759, Seite 500 - online abrufbar