Zum Goldnen Anker

Aus FürthWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zum Goldnen Anker
Adresse: Ritterstraße 2
Eröffnung:
Schließung:
Daten
Biere: Geismann,

Patrizier Bräu

Spezialitäten:
Küche:
Plätze:
Besonderheit:
Ein Brauereigespann passiert den Goldnen Anker (links).

Die Gaststätte Zum Goldnen Anker (noch früher: Gaststätte Süd-Ost) befand sich in der Fürther Südstadt in der Ritterstraße 2, Ecke Karolinenstraße. Seit einigen Jahren geschlossen und zur Fremdenpension umgebaut.

Zeitzeugenberichte

zur Wirtschaft Ende der 1950er Jahre:

"Dou woar a Fässla aaf am Hulzbock hintn in der Eckn gstanden, und dou hoat a alta Fraa des Bier rauszappft. A richtige Thekn hoats dou goar net gebn".[1]

18./19. Jahrhundert

Bereits im 18./19. Jh. gab es in Fürth eine Gastwirtschaft gleichen Namens, diese befand sich in der Oberen Fischerstraße 8[2].

Frühere Adressangaben und Wirte

  • 1807: "In der Fischergaße" Haus-Nr. 132, Besitzer: Münch, Georg Leonhard, Wirthshaus 3. Klasse[3]
  • 1819: "In der Fischer-Gasse" Haus-Nr. 132, Wirt: Uibler, Lorenz[4]
  • 1822: Lorenz Uebler[5]
  • 1836: "Obere Fischergasse" Haus-Nr. 121, Schmidt Elisab., Gastwirthsfrau zum goldenen Anker[6]
  • 1839: Wirt: Lösel[7]

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. Zeitzeugenbericht, Archiv FürthWiki e. V., Aktennr. '1'
  2. Adolf Schwammberger: Fürth von A bis Z, S. 397
  3. Adressbuch von 1807
  4. Adressbuch von 1819
  5. Allgemeines Intelligenz-Blatt der Stadt Nürnberg, 28.01.1822 - online-Digitalisat
  6. Adressbuch von 1836
  7. Fürther Tagblatt" vom 29. März 1839, S. 280