Zur Walhalla

Aus FürthWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zur Walhalla (ehemals)
Straße: Obstmarkt 3
Stadtteil: Altstadt
Telefon: 0911/772 266
Webseite: http://www.gasthaus-walhalla.de
Eröffnung:
Abbruch:
Daten
Biere: früher: Humbser, Patrizier
Spezialitäten: Fisch (Fluss und Meer), Karpfen, Steak, Wild
Küche: Fränkische Fischküche
Plätze: 50
Besonderheit: Eine der ältesten Wirtschaften in Fürth

Das ehem. Hotel und Gasthaus Walhalla ist ein Fürther Traditionslokal am Obstmarkt und verfügt neben einem kleinen Saal auch über einen kleinen Biergarten. Die Gaststätte gehört zu den ältesten Wirtschaften in Fürth. Nach eigenen Angaben ist die erste Erwähnung der Gaststätte im 16. Jahrhundert und wurde mehrmals umgebaut, zuletzt 1936 und 2002.

Pächter Rondthaler[Bearbeiten]

Die letzten Pächter, die die Gaststätte noch unter dem traditionellen Namen Walhalla geführt haben, war die Familie Rondthaler. Sie übernahmen 1995 das Gasthaus und führten es als Familienbetrieb weiter. Die Wirtin Irmgard Rondthaler war zuletzt die Wirtin der Gaststätte, der Sohn Danyel der Koch. Letzter hatte seine Kochausbildung in der "Kupferpfanne" absolviert, ehe er in den Familienbetrieb wechselte. Parallel zu seiner Kochtätigkeit betreibt Rondthaler noch eine Onlineplattform für hochwertige Audioabspielgeräte und Zubehör.

Bevor die Familie Rondthaler die Gaststätte Walhalla am Obstmarkt betrieb, waren sie zunächt an anderer Stelle in Fürth. Die Familie kam in den 1970er Jahren nach Fürth und betrieben in der Jakobinenstraße Ecke Nürnberger Straße zunächst das "U-Bahn-Quick-Restaurant". Anschließend wechselten sie in die Gustavstraße 1, dem damaligen Altstadtgrill, ehe sie 1995 das Walhalla übernahmen.

Schließung[Bearbeiten]

Schon lange zeichnete sich die Schließung ab, da die Pächterin und Eigentümerin des Gebäudes schon seit längerem betonte, dass Sie in den Ruhestand gehen würde. Nachdem kein Nachfolger für eine traditionelle fränkische Wirtschaft gefunden werden konnte, teilte die Familie gegenüber der örtlichen Presse mit, dass die vier neuen vietnamesischen Pächter aus Nürnberg kommen. Die neuen Pächter beabsichtigen ab Juli 2017 in der dann völlig umgebauten Wirtschaft moderne asiatische Küche mit europäischem Einschlag anzubieten. Auch der Name wird sich bis dahin ändern von ehemals "Walhalla" zu "CôCô Taste of Asia". Der letzte Tag als "Walhalla" war nach Angaben der aktuellen Pächterin nach 22 Jahren der 12. März 2017.

Am 1. Dezember 2017 eröffnete die neue Gaststätte CôCô-Sushi & Grill in den völlig neu renovierten Räumen der ehem. Gaststätte Walhalla.

Sonstiges[Bearbeiten]

Bekannt wurde die Gaststätte auch für Ihren Straßenverkauf. Als eine der letzten Gaststätten in Fürth hat die Wirtschaft ihre Speisen - meist auf Vorbestellung - auch im Straßenverkauf angeboten. So wurden vor allem in der Karpfenzeit bzw. in der Weihnachtszeit sehr viele fränkische Karpfen am Fenster zur Straße zur Abholung verkauft.

Einer der bekanntesten Stammgäste der Walhalla war zuletzt der Alt-Oberbürgermeister Wilhelm Wenning.

Lokalberichterstattung[Bearbeiten]

  • Armin Leberzammer: Fisch der Franken. In: Fürther Nachrichten vom 2. September 2014 - online abrufbar
  • FN-Gastro-Bildergalerie: Gasthaus Walhalla. In: Fürther Nachrichten vom 21. Oktober 2010 - online abrufbar

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Bilder[Bearbeiten]