1000 Fürther FrauenLeben (Buch)

Aus FürthWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
1000 Fürther FrauenLeben (Buch).jpg
1000 Fürther FrauenLeben - Buchtitel

Das Buch 1000 Fürther FrauenLeben behandelt die Biografien von Frauen, die in Fürth gewirkt haben, bzw. aus Fürth kamen und in und außerhalb vom Fürth eine gewisse Bekanntheit erlangten. Es gilt als Fortsetzung des 2003 erschienen Buches FrauenLeben in Fürth.

Inhalt:

  • Geleitwort Hilde Langfeld
  • Vorwort Dr. Thomas Jung
  • Auswanderinnen
Margaretha Barbara Auer
Anna Rosina Bann
Margaretha Gernert
Adelheit (Edel) Mergentheimer
  • Berufliche Stationen
Blattmetallschläger
Dienstboten
Catharina Klein und Margaretha Oesterreicher
Katharina Ruhmann und Margaretha Arnold
Pulvermagazin
Sandweiber
  • Chronisten
Dr. Georg T. Ch. Fronmüller
Georg Wüstendörfer
  • Gelehrte Frauen
Magdalena Rahn
Margaretha Wagner
  • Künstlerinnen
Paula-Luise Baer
Anna Büchenbacher
  • Politisch engagierte Frauen
Fürther-Frauen-Liste 1952
Senta Josephtal
  • Schulausbildung
Frauenarbeitsschule nach 1937
Religiöse Erziehung
Taubstumme Mädchen
  • Soziale Situation
Hochwasser 5. Februar 1909
Langes Haus
Lebenssituation 1860
"Lokal-Polizeiverordnung" 1819
Lungenheilstätte
Der Verein Mädchenhort
Anna Katharina Ott
Die Fürther Reeperbahn nach 1945
Versorgungshaus der Stadt Fürth
Verwahrloste Kinder
Wohnsituation in den Nachkriegsjahren
  • Unternehmerinnen
Lisette Bleier
Käthe Falkner
  • Verfolgte Frauen
Hermine Baßfreund
Rosa Lehmann
Gretchen Unterburger
  • Wohltätige Stiftungen der
Katharina Margaretha Salome Dengler
Magdalena Geck, genannte Balbierer
Josephinen-Stiftung
Maria Wilhelmine Josephina von Baeumen
Marie Kolb
Carolina Stengel
  • Frauenschicksale des Jahres 1710
  • Ergänzungen zum ersten Buch
  • Literaturverzeichnis
  • Danke für die Hilfe
  • Stimmen zum ersten Buch