Die Historie der Marktredwitzer Glasschleif (Buch)

Aus FürthWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Historie der Marktredwitzer Glasschleif (Buch).jpg
Titelseite: Die Historie der Marktredwitzer Glasschleif (Buch), 2007
Buchtitel
Die Historie der Marktredwitzer "Glasschleif"
Untertitel
Das Schicksal des jüdischen Spiegelglas-Unternehmers S. Bendit & Söhne
Genre
Sachbuch
Ausführung
Softcover
Autor
Dr. Michael Müller
Herausgeber
Michael Müller
Erscheinungsjahr
2007
Verlag
Eigenverlag
Seitenzahl
100
Bestand Archiv FürthWiki
Kamran Salimi

Die Historie der Marktredwitzer Glasschleif behandelt die Geschichte der jüdischen Fürth Familie Bendit, die über fünf Generationen in Fürth, in der Oberpfalz und Ober- und Mittelfranken Handel betrieben bzw. Spiegel herstellten. 2012 erschien als Folgeprojekt - im Rahmen einer Ausstellung - die erweiterte Auflage des Buches unter dem Titel: Mir han Hittener!.

Inhalt:

  • Wie Spiegelglas und Spiegel nach Fürth - und nach Marktredwitzer - kamen
  • Seligmann Bendit & Söhne: Die Firmengründer und ihr Weg ins Unternehmen
  • 1887: Die Gründung des Glaswerks in (Markt-) Redwitz
  • Die Entwicklung der Spiegelglas- und Spiegelbranche an der Wende zum 20. Jahrhundert
  • Ausbau und Modernisierung der Produktion und neue Führung: 1900 - 1916
  • Die fünfte Generation übernimmt die Geschicke des Unternehmens
  • Nachkriegsjahre und neuer Aufschwung, aber auch Neuordnung in der Spiegelindustrie: 1918 - 1929
  • Der Versuch des Strategiewechsels und der Ausstieg aus dem Spiegelglasgeschäft
  • Personeller Rückzug aus der Führung, gescheiterter Neuanfang und erste Veräußerungen von Liegenschaften
  • Flucht in die Schweiz
  • Das Schicksal der Marktredwitzer Liegenschaften: Die Veräußerung
  • Das Schicksal der Marktredwitzer Liegenschaften: Die Wiedergutmachung
  • Ein Exkurs darüber, wie es weiterging und wie es weitergehen könnte
  • Verzeichnis der Abbildungen

Siehe auch