Hans-Peter Müller

Aus FürthWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Hans-Peter Müller (geb. 28. Januar 1946; gest. 10. Februar 2020 in Fürth) war Handelsrichter a.D. und betrieb eine Modeagentur, zuletzt in der Forsthausstraße 50.[1] Er war Ehrenpräsident des Golfclubs Lichtenau.

Leben und Wirken[Bearbeiten]

Müller war als Selbständiger im Textilbereich tätig und hat sich 1975 als Mitbegründer und Gesellschafter des Mode-Centrums Nürnberg (MCN) und bei der Gründung des Fashion Forums in Nürnberg verdient gemacht. Seit 1978 war er Vorsitzender der Interessengemeinschaft und der Mieter Fashion Forum München und seit 1979 Mitglied im Gremium der Modezentren Deutschland. Neben seinem unternehmerischen Engagement war er 1978 Mitbegründer des Golf- und Landclub Lichtenau-Weickershof e. V., der bis heute zu einem der renommiertesten Golfclubs in Nordbayern zählt. Von 1984 bis 2010 war Herr Müller Präsident des Golfclubs. Unter seiner Leitung hat sich der Golfclub zum zweitgrößten seiner Art in Bayern entwickelt.

1985 wurde Herr Müller zum Vorsitzenden der Arbeitsgruppe der Nordbayerischen Golfclubpräsidenten gewählt, seit 1990 stand er bis 2015 als Vizepräsident an der Spitze des Bayerischen Golfverbandes-Nord (BGC). Durch seinen Einsatz als ehrenamtlicher Handelsrichter beim Landgericht Nürnberg seit 2001 hatte er sich daneben Verdienste um die Rechtspflege erworben.[2]

Auszeichnungen und Ehrungen[Bearbeiten]

Hans-Peter Müller war Träger des Ehrenzeichens des Bay. Ministerpräsidenten und Träger des Bundesverdienstkreuzes am Bande.[3]

Siehe auch[Bearbeiten]

Bilder[Bearbeiten]


Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Internetarchiv www.hpm-modeagentur.de - online abgerufen am 20. Februar 2020, 23.45 Uhr - online abrufbar
  2. Golfclub Lichtenau Homepage, online abgerufen am 20. Februar 2020, 23.45 Uhr
  3. Bay. Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz, online abgerufen am 20. Februar 2020, 23.45 Uhr