Johann Friedrich Pillenstein

Aus FürthWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Johann Friedrich Pillenstein (geb. 25. November 1889 in Unteraltenbernheim, gest. ) war Trödelhändler und Gründer des Fürther Autohauses Pillenstein. Johann Pillenstein war verheiratet mit der Trödelhändlerin Babette Bloss. Aus der Ehe ging der Sohn Oskar Pillenstein hervor, der die Geschäfte des Autohauses 1945 übernahm.

1924 war Johann Friedrich Pillenstein als Reichsbahn-Angestellter beschäftigt. Der Umstand das er nicht verbeamtet wurde führte jedoch dazu, dass er sich selbständig machte. Mit seiner Frau Babette gründete er ein Geschäft mit dem Verkauf von Fahrrädern, Kinderwägen und Nähmaschinen in der Mohrenstraße 4. Ab 1932 änderte sich das Sortiment, denn ab jetzt wurden Motorräder und Automobile zum Verkauf angeboten. Im Geschäftsmodell war ebenfalls eine Tankstelle enthalten. 1945 übernahm der Sohn Oskar Pillenstein mit 32 Jahren den Familienbetrieb.

Literatur[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]