Kirchenplatz

Aus FürthWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Karte wird geladen …

Der Kirchenplatz ist ein Platz in der Fürther Altstadt. Um den Kirchenplatz, auf dem in seiner Mitte die altehrwürdige Stadtkirche Kirche St. Michael steht, gruppieren sich mehrere Gebäude der Kirchengemeinde St. Michael Fürth und der evangelisch-lutherischen Gesamtkirchengemeinde Fürth. Einige Historiker nehmen an, dass im Bereich des heutigen Kirchenplatzes der Königshof Fürth anzusiedeln sei. Im Rahmen des Fürth Festival wird jährlich Anfang Juli von der Szene Fürth in Kooperation mit dem Gostenhofer Tonstudio Katzer eine Bühne errichtet und mit Musikprogramm bespielt.


Geschichte[Bearbeiten]

Pflastersteine der Schwabacher Straße am Kirchenplatz

Der Platz führt seit 1827 die Benennung Kirchenplatz. Die vorherige Bezeichnung war "Auf dem Kirchhof", weil hier bis zum Jahre 1807 der Begräbnisplatz war. Nach einem Plan von 1812 waren zu dieser Zeit folgende Gebäude vorhanden:

"Mesner’s Wohnung und Gärt’chen, Todengräber Wohnung, Elementarschule, Holz-Schupfe mit angebautem Abort, Kapelle zum Heiligen Grab, Schulgebäude, große Freitreppe, Capellan’s Wohnung, Stadtpfarrer’s Wohnung, Feuerspritzenhaus, die Kirche inmitten des Platzes" [1].

Die Pflasterung erfolgte nach 1983. Pfarrer Johannes Dietz hatte sich dafür bei der Stadt eingesetzt. Dabei wurde das alte Straßenpflaster der Schwabacher Straße verwendet, das bei der Umgestaltung zur Fußgängerzone herausgerissen und überflüssig geworden war [2].

Prägende und bedeutsame Gebäude[Bearbeiten]

Straßenschild Kirchenplatz


Wichtige Gebäude und Baudenkmäler[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]


Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. nach Wunschelchronik
  2. belegt durch Interview mit Roderich Diez am 12. Februar 2019

Bilder[Bearbeiten]