Kirchenweg

Aus FürthWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Karte wird geladen …

Der Kirchenweg ist eine Straße im Fürther Ortsteil Oberfürberg.


Namensherkunft[Bearbeiten]

Ursprünglich durchgehend nach Burgfarrnbach wurde der Kirchenweg von den Fürbergern zum Kirchgang nach Burgfarrnbach genutzt, da Ober- und Unterfürberg seit dem späten Mittelalter kirchlich zu St. Johannis gehörten.[1] Die Unterbrechung der Wegverbindung wurde durch den Bau der Bundesstraße 8 neu (Südumgehung von Burgfarrnbach) verursacht; Bedenken dagegen wurden im Erörterungstermin des zugehörigen Planfeststellungsverfahrens fallengelassen.[2]

Siehe auch[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Lokalberichterstattung[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Adolf Schwammberger: " Fürth von A bis Z", Fürth: Selbstverlag der Stadt Fürth, 1968, S. 218
  2. Planfeststellungsbeschluss für den Bau der B 8 neu südöstlich von Burgfarrnbach (Weiterführung der Südumgehung von Burgfarrnbach der B 8 mit Anschluss an die Würzburger Straße) und den Bau einer Verbindung zur Südwesttangente östlich der Großschifffahrtsstraße (Anschluss an die Theodor-Heuss-Brücke) und die damit zusammenhängenden Maßnahmen, Bescheid der Regierung von Mittelfranken vom 28. März 1977, S. 10

Bilder[Bearbeiten]