Johann Konrad Kuhn

Aus FürthWiki
(Weitergeleitet von Konrad Kuhn)
Wechseln zu: Navigation, Suche

(Johann) Konrad Kuhn (geb. 10. August 1811 in Fürth, gest. 17. Februar 1878 in Fürth[1]) war ein Pionier der sogenannten Daguerreotypie, einer frühen Form der Fotografie.

Konrad verdiente sich seinen Lebensunterhalt als Wanderfotograph. Er hielt sich z.B. in den Jahren 1845/46 mehrfach in Bayreuth auf, um seine Dienste als Daguerreotypist anzubieten.

Weil er in Fürth nicht heiraten durfte und sich auch sonst keine Chancen für sein Leben ausrechnete, wanderte er nach Amerika aus und kehrte später erfolgreich wieder nach Fürth zurück. Seine Lebensgeschichte wurde von Fritz Kempe in dem Buch „Die Daguerreotypie in Deutschland“ beschrieben.[2]

Auch sein Bruder, Leonhard Kuhn arbeitete als Daguerreotypist.

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. National Gallery of Canada - online
  2. Norbert Denkel: "Die Sonnendiebstahlsmalerei" in: Die ZEIT vom 12. Oktober 1979 - online

Bilder