2. März

Aus FürthWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
März
1. 2. 3. 4. 5. 6. 7.
8. 9. 10. 11. 12. 13. 14.
15. 16. 17. 18. 19. 20. 21.
22. 23. 24. 25. 26. 27. 28.
29. 30. 31.

Ereignisse in Fürth am 2. März

1719 - Vereinbarung zwischen dem Dompropst von Bamberg und der Jüdischen Gemeinde Fürth, das "Reglement für gemeine Judenschafft" (gemein = allgemein), darin werden genau die Rechte und Pflichten der hier lebenden Juden schriftlich fixiert. Es ist einmalig das ein Landesherr mit seinen "Schutzjuden" einen beiderseitigen Vertrag abschließt. Es hatte Bestand bis zum Jahr 1820 als auch für die Jüdische Gemeinde Fürth das Bayerische Judenedikt in Kraft gesetzt wurde.

Personen[Bearbeiten]

Geboren am 2. März[Bearbeiten]

PersonGeburtsjahrGeburtsortBeruf
Marianne Ecker1929Eger
Bär Gosdorfer1776FürthGlashändler
Christian Heinrich Hornschuch1838AbtswindStifter, Unternehmer, Magistratsrat, Industrieller
Luise Leikam1923Kantor, Kirchenmusikdirektor
Konrad Ott1812FürthIndustrieller
Moritz Saalheimer1888Steinberg, UnterfrankenHändler, Geschäftsmann
Paul Schöffel1905SchwenningenStaatsarchivrat

Gestorben am 2. März[Bearbeiten]

PersonTodesjahrTodesortBeruf
Karl Muggenhöfer1953FürthKünstler
Theo Reubel-Ciani2005Schriftsteller, Autor, Redakteur
Richard Schönwasser2012Unternehmer