Diskussion:Stadtheimatpfleger

Aus FürthWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Anzahl und Person der HeimatpflegerInnen[Bearbeiten]

Weiß jemand, wieviele Heimatpfleger es schon in Fürth gab - und wer von wann bis wann dieses Amt hatte? Nachdem die rechtliche Grundlage 1981 geschaffen wurde, ist wohl davon auszugehen, dass es spätestens ab diesem Zeitpunkt ein Amt als Heimatpfleger gab. Ich bilde mir aber ein mal gehört zu haben, dass es in Fürth schon früher so ein Amt gab. Das alles reicht aber nicht für eine Angabe hier, denn "hören sagen" bringt uns nicht wirklich weiter. Wer weiß mehr? --Kasa Fue (Diskussion) 12:04, 3. Apr. 2014 (CEST)

Dr. Dagmar Solomo fragen. Oder Dr. Schramm. --Vidicon (Diskussion) 15:35, 3. Apr. 2014 (CEST)
Salomon war imo zwischen Ammon und Ohm Heimatpflegerin. --Vidicon (Diskussion) 17:09, 3. Apr. 2014 (CEST)
in den Fürther Heimatblättern taucht ein Hinweis auf einen Heimatpfleger erstmalig 1976 auf. Da 1975 ja Europäisches Denkmalschutzjahr war, könnte in Fürth evtl. aus diesem Anlass ein Heimatpflger berufen worden sein. Ist aber nur spekulativ --Doc Bendit (Diskussion) 10:23, 14. Apr. 2014 (CEST)
dank der Recherchen von Herrn Peter Frank sind wir in der Sache mittlerweile schon bis in die 1930er Jahre zurückgekommen, ledglich genaue Jahresdaten fehlen noch. --Doc Bendit (Diskussion) 10:36, 1. Jul. 2014 (CEST)
ist der Heimatpfleger gar eine Efindung der Nazis?? --Doc Bendit (Diskussion) 22:16, 5. Jul. 2014 (CEST)
Tja, der Verdacht hat sich mir auch schon aufgedrängt. Gesetzliche Grundlage für das was wir heute unter einem Stadtheimatpfleger verstehen, gibt es erst seit den 1980ern. --Kasa Fue (Diskussion) 13:49, 6. Jul. 2014 (CEST)

Stellv. Heimatpfleger[Bearbeiten]

Stimmt das: wir haben seit 30 Jahren (1984!) den gleichen Stellv. Stadtheimatpflger (Dr. Fischer)?--Kasa Fue (Diskussion) 15:08, 14. Apr. 2014 (CEST)

zumindest schreibt er schon über einen sehr langen Zeitraum in den Fürther Heimatblättern zum Thema Heimat- und Denkmalpflege. --Doc Bendit (Diskussion) 11:30, 18. Apr. 2014 (CEST)
Ja, stimmt. --Vidicon (Diskussion) 13:39, 18. Apr. 2014 (CEST)

Solomon / Engel-Solomon[Bearbeiten]

Datei:Engel Salomon.jpg
Voilá (was für ein Aufwand ...

Laut Visitenkarte heißt sie Engel-Solomon. Gruß --Vidicon (Diskussion) 15:16, 5. Jun. 2014 (CEST)

Mir wurde gesagt, ihr Geburtsname sei Engel - und sie heißt "nur" Solomon. Im Telefonbuch "das Örtliche" steht sie auch nur mit Solomon - ohne Engel. --Kasa Fue (Diskussion) 00:14, 6. Jun. 2014 (CEST)
tja, und nu? Papier sticht Wort? Evtl. kann ja Benutzer Vidicon die Visitenkarte scannen und hochladen. --Doc Bendit (Diskussion) 21:17, 8. Jun. 2014 (CEST)
Danke für den Scan. Damit ist die Sache für "mich" klar -> Engel-Solomon :D --Kasa Fue (Diskussion) 02:34, 23. Jun. 2014 (CEST)

Stadtchronist?[Bearbeiten]

Stadtchronist Lothar Berthold? Wo kommt denn das her? Das ist doch kein offizieller Titel. --Vidicon (Diskussion) 20:52, 7. Jul. 2014 (CEST)

dann halt inoffiziell, zutreffend ist es aber dennoch, oder? --Doc Bendit (Diskussion) 03:10, 15. Jul. 2014 (CEST)
Ein Stadtchronist ist jemand wie Paul Rieß, der jeden Tag Buch über die Geschehnisse führt. Lothar Berthold gibt Jahrgangsbände heraus, die verfasst aber id.R. ein anderer bzw. die Geschichtswerkstatt.--Vidicon (Diskussion) 12:14, 15. Jul. 2014 (CEST)
Eine Chronik ist (laut Wikipedia) eine geschichtliche Prosadarstellung, die die Ereignisse in zeitlicher Reihenfolge geordnet darstellt. Chroniken können von knappen, reinen Datenlisten bis hin zu ausführlichen Schilderungen für einzelne Jahresereignisse reichen. Hm, von daher würde ich schon behaupten, dass das was der Lothar Bertold mit seinen Jahresbänden macht eine Chronik ist - ergo ist er auch ein "Chronist". Und mal ehrlich, wer wenn nicht der Lothar Bertold ist die Geschichtswerkstatt?! --Kasa Fue (Diskussion) 15:27, 15. Jul. 2014 (CEST)
Das stimmt nicht, zumindest die letzten zehn bis zweölf Bande sind alle von Gert Kuntermann! --Vidicon (Diskussion) 17:13, 15. Jul. 2014 (CEST)