1752

Aus FürthWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
◄◄ 18. Jahrhundert ►►
1700 1701 1702 1703 1704 1705 1706 1707 1708 1709
1710 1711 1712 1713 1714 1715 1716 1717 1718 1719
1720 1721 1722 1723 1724 1725 1726 1727 1728 1729
1730 1731 1732 1733 1734 1735 1736 1737 1738 1739
1740 1741 1742 1743 1744 1745 1746 1747 1748 1749
1750 1751 1752 1753 1754 1755 1756 1757 1758 1759
1760 1761 1762 1763 1764 1765 1766 1767 1768 1769
1770 1771 1772 1773 1774 1775 1776 1777 1778 1779
1780 1781 1782 1783 1784 1785 1786 1787 1788 1789
1790 1791 1792 1793 1794 1795 1796 1797 1798 1799

Ereignisse in Fürth im Jahr 1752



Kurz-Chronik

  • Der jüdische Friedhof wurde erweitert und mit einer Mauer umgeben.[1]
  • Am 3. Juli wurde der katholische Geistliche Johann Adam Baumeister aus Fürth ausgewiesen.[2]

Personen

Es ist aktuell keine Person verzeichnet, die 1752 geboren wurde.

Gestorben 1752

PersonTodestagTodesortBeruf
Johann Karl Lochner11. FebruarFürthJurist
Johann Ignatius Volland24. NovemberBurgfarrnbachPfarrer
  • Die Witwe Catharin Weißlin wollte junge Hunde in der Pegnitz ertränken, fiel darüber ins Wasser und ertrank selbst.[3]

Bauten

Veröffentlichungen

  • "Sendschreiben An Tit. Herrn Kirchen-Rath S** nach N** : Uber die Frage: Ob der in dem ohnweit Nürnberg liegenden pur Evangelischen Ort Fürth in Diensten stehende Dohm-Probstey Bambergische Amtmann contra annum normalem, statt der deuotionis domesticae ein priuatum Religionis Catholicae exercitium einzuführen befugt etc. etc. etc.", 1752 - als Digitalisat der Bayerischen Staatsbibliothek im Internet

Einzelnachweise

  1. J. G. Eger: "Taschen- und Address-Handbuch von Fürth im Königreiche Baiern...", 1819, S. 198
  2. Fronmüllerchronik, 1887, S. 148
  3. Vorläuffige Anmerckungen oder kurze Beleuchtung eines unter der Hand und in geheim distribuirten Bambergischen Impressi die von diesem Bißthum und dessen Dom-Probstey denen Hoch-Fürstl. Brandenburgischen Häusern in dem Hof-Marckt Fürth und dessen Eingehörungen..., Onolzbach, 1754, S. 117