Gottfried Zapf

Aus FürthWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Adam Gottfried Zapf (auch Zapff) (geb. 20. Januar 1745 in Erlangen, gest. 13. September 1818 in Fürth) war ein erfolgreicher Fürther Kaufmann im 18. Jahrhundert, Schützenkaiser und passionierter Waffen-, Antiquitäten- und Gemälde-Sammler.

  • 1776 und 1777 wurde er jeweils Schützenkönig und damit 1. Schützenkaiser.[2]
  • 1785/1786: Erwähnung des Kaufmanns Gottfried Zapf, der mit allerlei Nürnberger Waren, aber vor allem mit Spiegeln handelt und die Messen in Leipzig und Braunschweig besucht.[3]
  • Hervorhebung seiner großen Spiegelhandlung und der Teilnahme bei Messen in Braunschweig und Leipzig.[5]
  • Er hat u. a. mit Spiegeln gehandelt und brachte seine Ware, wie Johann Michael Füssel in seinem Reisetagebuch von 1791 beschreibt, "durch ganz Deutschland, und vorzüglich nach Pohlen und in die Türkey."[6]
  • 1790 wirbt er bei der Leipziger Messe mit einem der "vollständigsten Gewehrcabinetter", d.h. dass er eine sehr umfangreiche Sammlung aus internationalen, raren Büchsen, Flinten und Pistolen, Säbel, Schwerter, Armbrüste, Bogen, Köcher, Pfeile, Dolche und andere Antiquitäten sowie eine Sammlung von 1700 Medaillen zur Austellung bringt.[7]
  • Adressen laut Adressbuch von 1807: "In der obern Frankfurter Straße" Haus-Nr. 276 und "In der Altneugaße" Haus-Nr. 418.
  • Seine umfangreiche Gemälde-Sammlung umfasste bei seinem Tod mehrere hundert Stück und wurde am 12. Juli 1819 versteigert.[9]
  • Im Adressbuch von 1819 wird seine Witwe bei den Hausnummern 276 (Nürnberger Straße) und 418 erwähnt.[10]


Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Chronik der Kgl. priv. Schützengesellschaft Fürth - online
  2. Verzeichnis aller Schützenkönige seit 1776 - online
  3. Handbuch für Kaufleute: für die Jahre 1785 und 1786, Band 1, S. 131. - online-Digitalisat
  4. Johann Bernhard Fischer: "Statistische und topographische Beschreibung des Burggraftums Nürnberg, unterhalb des Gebürgs; oder des Fürstentums Brandenburg-Anspach. Erster Theil. Nachrichten von dem Zustand des Fürstentums überhaupt.", Ansbach, 1787. - online-Digitalisat der Bayerischen Staatsbibliothek
  5. "Allgemeiner Contorist welcher von allen und jeden Gegenständen der Handlung aller in und außer Europa belegenen Handelsplätze die neuesten und zuverlässigsten Nachrichten ertheilet..." Leipzig, 1789, S. 344 - online
  6. Johann Michael Füssel: "Unser Tagbuch: oder, Erfahrungen und Bemerkungen eines Hofmeisters und seiner Zöglinge auf einer Reise durch einen grossen Theil des Fränkischen Kreises nach Carlsbad und durch Bayern und Passau nach Linz", Band 3, Palm, 1791, S. 23 - online-Digitalisat
  7. "Leipziger intelligenz-Blatt", 2. Oktober 1790. - online-Digitalisat
  8. Johann Gottfried Eger: "Taschen- und Adreßhandbuch von Fürth im Königreich Bayern...", 1819, S. 218. - online-Digitalisat
  9. Allgemeines Intelligenz-Blatt der Stadt Nürnberg: 25. Juni 1819 - online-Digitalisat
  10. Johann Gottfried Eger: "Taschen- und Adreßhandbuch von Fürth im Königreich Bayern...", 1819 - online-Digitalisat