Stern-Apotheke

Aus FürthWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Karte wird geladen …

Die Stern-Apotheke befand sich zuletzt in der Mathildenstraße 28. Inzwischen ist sie seit einigen Jahren geschlossen und steht leer. Die Einrichtung ist noch erhalten und kann durch die Schaufenster bewundert werden.

Historisches[Bearbeiten]

Bereits im 18. und 19. Jahrhundert gab es in Fürth eine Stern-Apotheke, und zwar zunächst am Marktplatz, danach in der Königstraße 74[1].

  • 1668 kaufte der Apotheker Johann Deiner das Haus am Marktplatz für 825 fl. Er besaß die Realgerechtigkeit für die Sternenapotheke
  • 1697 übernahm Johann Jakob Barthel das Haus, die Apotheke und auch die Apothekerswitwe als Ehefrau
  • 1713: "Herr aputecker auf den Mark (damals Bartel)..."[2] (Anm.: Hier taucht allerdings der Name "Stern" nicht explizit auf).
Gleiches kann man auch dem Vetterplan von 1717 bei den Nürnbergisch alte Häußer entnehmen. Dort heißt es unter der Nummer 75. Johann Bartels Apotheck.

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. nach Dr. Emil Stark: "Aus den Lebenserinnerungen des ersten Fürther Stadtarztes Dr. Johann Emil Friedrich Stark", Fürther Heimatblätter 1968, 2/3
  2. Fronmüller-Chronik, 1871, S. 118
  3. Adressbuch von 1807
  4. Adressbuch von 1819
  5. "Adreßbuch der Kaufleute & Fabrikanten von ganz Deutschland...", 1828, S. 136 online
  6. Adressbuch von 1836
  7. Adressbuch von 1846
  8. Adressbuch von 1854
  9. Adressbuch von 1859
  10. Nürnberg-Fürther Industrie-Almanach, Nürnberg, 1870, S. 213 - online-Digitalsiat der Bayerischen Staatsbibliothek

Bilder[Bearbeiten]