1833

Aus FürthWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
◄◄ 19. Jahrhundert ►►
1800 1801 1802 1803 1804 1805 1806 1807 1808 1809
1810 1811 1812 1813 1814 1815 1816 1817 1818 1819
1820 1821 1822 1823 1824 1825 1826 1827 1828 1829
1830 1831 1832 1833 1834 1835 1836 1837 1838 1839
1840 1841 1842 1843 1844 1845 1846 1847 1848 1849
1850 1851 1852 1853 1854 1855 1856 1857 1858 1859
1860 1861 1862 1863 1864 1865 1866 1867 1868 1869
1870 1871 1872 1873 1874 1875 1876 1877 1878 1879
1880 1881 1882 1883 1884 1885 1886 1887 1888 1889
1890 1891 1892 1893 1894 1895 1896 1897 1898 1899

Ereignisse in Fürth im Jahr 1833



Kurz-Chronik 1833[Bearbeiten]

  • 14. Mai Eine Gesellschaft zur Errichtung einer Eisenbahn mit Dampffahrt zwischen Nürnberg und Fürth wird gegründet (siehe Ludwigseisenbahn).

Personen[Bearbeiten]

Geboren 1833

PersonGeburtstagGeburtsortBeruf
Paul Wilhelm Leonhard Merkel11. AprilNürnbergArzt
Salomon Rosenfelder24. MärzDittenheimKaufmann
Albrecht Schröder8. AprilFürthVerleger, Buchdrucker, Buchdruckereibesitzer

Gestorben 1833

PersonTodestagTodesortBeruf
Adam Bald14. MärzFürthGastwirt
Volkmar August Ferdinand Burger8. FebruarFürthBrauereibesitzer
Georg Tobias Christoph I. Fronmüller22. SeptemberFürthPfarrer
Elkan Henle14. OktoberFürthKaufmann, Bankier, Autor, Juwelier
Johann Matthäus ReichAlbany, New YorkMedailleur, Stempelschneider

Bauten[Bearbeiten]

  • 16. November: Die im ersten Stock des Gasthauses Zum roten Roß untergebrachte Kgl. Landwirtschafts- und Gewerbeschule wird eingeweiht.
  • Das Anwesen, in dem sich das Gasthaus Zum roten Roß befindet, geht in städtischen Besitz über.

Fronmüllerchronik[Bearbeiten]

[...]. Die Landwirthschafts- und Gewerbschule wurde in diesem Jahre begründet. Rektor wurde Oberlehrer Schüler. [...]. Vom Juli bis Oktober herrschte hier eine verheerende Scharlach-Epidemie, wobei über hundert Kinder unterlagen. Vorausgegangen war eine Grippe-Epidemie unter den Erwachsenen. [...]. Neue Häuser wurden fünf erbaut, darunter das des Mandelrübenfabrikanten Cohn, Bahnhofstraße Nr. 23. [...].[1]

Sonst[Bearbeiten]

In Fürth wurden für die Seidenraupenzucht 4700 Maulbeerbäume gepflanzt.[2]

Bilder[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Fronmüllerchronik, 1871, S. 218 f
  2. Königlich Bayerisches Intelligenzblatt für den Rezat-Kreis vom 17. Januar 1835, S. 125 f - online-Digitalisat