Kirche St. Matthäus

Aus FürthWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Karte wird geladen …

Die Kirche St. Matthäus ist die evangelische Kirche in Vach.

Beschreibung des Baudenkmals

Evang.-luth. Pfarrkirche St. Matthäus, verputzter Sandsteinquaderbau mit Satteldach, rechteckigem Ostchor mit Walmdach und polygonalen Ecktürmchen und dreigeschossigem Westturm mit Spitzhelm, Saalbau mit zweiseitig umlaufenden Emporen und eingezogenem Rechteckchor mit Kreuzrippengewölbe, Anfang 15. Jh., Langhaus und Westturm Ende 16. Jh., Instandsetzungen Ende 17. Jh., 1735, 1755, nördlicher Treppenhausanbau 1895/96; mit Ausstattung; Kirchhofsmauer, Sandsteinquadermauer, teilweise mit Stützpfeilern, wohl 17./18. Jh.

Geschichte

Am 21. September 1059, dem Matthäustag, wurde die Kirche durch Bischof Gundekar von Eichstätt, als Filialkirche der Pfarrei Fürth oder schon der Pfarrei Zirndorf geweiht.

Am 13. Mai 1422 wurde St. Matthäus Vach selbständige Pfarrei.

1528 wurde Vach evangelisch.

Pfarrer von St. Matthäus zu Vach

Vor der Reformation

  • ab 1422 Ulrich Grottenauer (Zuerst ständiger Vikar; ab 1422 erster Pfarrer der Pfarrei Vach)

Ab der Reformation

  • 1528 Friedrich Scheffer
  • 1531/1533 - 1547 Friedrich Winckelmann
  • 1548 - 1554 Otto Schmid
  • 1554 - 1565 Nicolaus Walter
  • 1565 - 1588 Ambrosius Mülberger
  • 1588 - 1597 Georg Aigenbeck
  • 1597 - 1608 Joseph Just. Braun
  • 1608 - 1617 Sebastian Schüler
  • 1618 - 1621 Nikolaus Viktor Schopper
  • 1622 - 1642 Johann Georg Renner
  • 1642 - 1644 Job. Hämmerlein (1642 – 1643 Peter Jacob Hülner??)
  • 1645 - 1652 Johannes Mollerarus
  • 1652 - 1665 Georg Wilhelm Müller
  • 1665 - 1705 Isaak Kästner
  • 1705 - 1748 Johann Michael Kästner
  • 1748 - 1799 Johann Adam Kästner (1788 - 1801 J. W. Kästner, Adj.)
  • 1801 - 1820 Johann Christ. Ritter (geb.?, gest. 16. November 1820 in Vach)
  • 1821 - 1844 Johann Christoph Engelhart
  • 1844 - 1851 Johann Christian Höllerer
  • 1851 - 1868 Johann Leonhard Tobias Roth
  • 1869 - 1870 August Albrecht Drechsel
  • 1871 - 1872 Friedrich Wilhelm Otto
  • 1873 - 1878 Christian Felix Illing
  • 1878 - 1886 Konrad Regner
  • 1887 - 1919 Georg Matthis Stahl
  • 1920 - 1932 Julius Reisinger
  • 1932 - 1937 Ernst Karrer
  • 1937 - 1951 Kurt Klein
  • 1951 - 1966 Eduard Lindner
  • 1966 - 1968 Willy Herrmann
  • 1969 - 1975 Hans Sommer
  • 1976 - 2006 Peter Trojanski
  • seit 2006 Markus Pöllinger

Literatur

Siehe auch

Weblinks